Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Der Urlesteig im Sarntal

Bozen und Umgebung
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Der Urlesteig im Sarntal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:30 h
  • Strecke
    12.7km
  • Höhenmeter
    600 hm
  • Höhenmeter
    600 hm
  • Max. Höhe
    2181 m
Unvergessliche Eindrücke auf dem Urlesteig im Sarntal

Wegbeschreibung

Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet. Der Urlesteig, der Name stammt von den "Urlelocken" (zwei Seen in der Nähe von Reinswald) schlängelt sich von Pichlberg, wenig oberhalb von Reinswald, über Almen, Wiesen und Wälder und begeistert uns mit unterhaltsamen Spielen. Dieser Naturlehrpfad teilt sich in 4 Etappen, welche, je nach körperlicher Verfassung, Zeit oder Alter der Kinder, lang oder kurz sein können. Um den Zustieg zu erleichtern gibt es die Möglichkeit mit der Seilbahn Reinswald (von 1570m auf 2130 m) nach oben zu fahren oder unserem Rundweg zu folgen (erster Teil steil, dann einfach). Vom Parkplatz der Seilbahn aus auf SAT Nr. 8 in ca 45 min zur Sunnolm (1834 m). Der erste Teil des Weges führt duch Wald, dann über weite Wiesen, die im Winter zu Skipisten oder Rodelbahnen werden. Kurze Rast, um die Batterien aufzuladen, etwas kaltes zu trinken und den Blick ins schöne Tal zu wenden. Weiter auf SAT Nr. 8, wo wir 8 Infotafeln finden, die uns über die Fauna der Berge informieren.

Von großem Interesse für die Kinder ist eine riesige Libelle, auf die sie klettern können. Nach ca. 1 Std erreichen wir die Pfinatsch Alm (2078 m), kurz unterhalb der Wasserspiele. Hier können die Kinder auf spielerische Weise die Wasserräder, den Wassertransport von Holz und die Umleitung von Wasserläufen entdecken. Eine abenteuerlichen Reise auf einem Floß. Sicher werdet ihr auch von den Spielen, der Landschaft, der ausgezeichneten Küche und der Gastfreundschaft des Personals der Pfnatschalm begeistert sein, deshalb empfehlen wir diese Wanderung wärmstens. Am frühen Nachmittag starten wir wieder mit voller Kraft, da der Weg noch lang ist und wir erst die Hälfte der Strecke geschafft haben. Auf SAT Nr. 11 immer eben bis zur Gertrumalm (2100 m, 1 Std.)

Dieser Teil des Weges ist ganz der Geschichte und der Kultur des Sarntals gewidemet: Das Leben der Minenarbeiter auf dem Monte del Lago, eine gemütliche und entspannende Kneipptour, ein Labyrinth zwischen den Kiefern sind nur einige der vorgeschlagenen Attraktionen. Pflichtetappe ist aber die Jause in der Gertrumalm, in deren Umgebung sich auch ein einfacher Klettersteig für Kinder befindet (sehr leichter Zustieg, keine Ausrüstung notwendig). Wir beschließen, a, uf SAT Nr. 7vorbei an den Reinswalder Mühlen, am gleichnamigen Fluss entlang zum Parkplatz zurückzukehren. Entlang des schönen Weges können wir die Flora dieser Berge kennenlernen und eine kleine Glocke läuten, die sich in einer Kapelle aus Zirbenholz befindet und deren Klang im ganzen Tal zu hören ist. Wir wandern für ca. 1.30 auf einem Güterweg, der nicht mehr benutzt wird und entlang dessen sich eine Einkehrmöglichkeit befindet, bis zum Parkplatz. Die Tour ist aufgrund ihrer Länge anstrengend aber wärmstens zu empfehlen. 

Startpunkt

Gemeinde Sarnthein-Ortschaft Reinswald (BZ), Parkplatz Seilbahn Reinswald (1570 m)

Zielpunkt

Parkplatz Seilbahn Reinswald (1570 m)

Parken

Parkplatz Seilbahn Reinwald (1570 m) 

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Auf der A22 bis Bozen Süd, dann der Beschilderung ins Sarntal folgen.

Quelle

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres

Tab für Bilder und Bewertungen