Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Der Marlinger Waalweg

Marling Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Der Marlinger Waalweg

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    9.4km
  • Höhenmeter
    150 hm
  • Höhenmeter
    150 hm
  • Max. Höhe
    481 m
Längster aller Südtiroler Waale

Wegbeschreibung

Von der Marlinger Dorfmitte (363 m) der M. 32 und der Beschilderung „Waalweg“ folgend zuerst auf einer Straße und dann auf einem Fußweg nordwestlich zwischen Häusern und durch Obstgüter in ca. 20 Minuten hinauf zum Waal, der nahe der „Waldschenke“ erreicht wird (475 m). Dann auf seinem Begleitweg in ebener Wanderung mit schönen Ausblicken auf Marling, Meran und das Etschtal südwärts. Man kommt am Gasthaus „Waalheim“ vorbei, wo eine Straße überquert wird (hier bereits Abstieg nach Marling möglich), wandert dann oberhalb von St. Anton durch und gelangt schließlich, vorbei an einer Waalglocke, zu der von Marling zu den Höfen am Marlinger Berg führenden MIttertertzer Straße (Abstecher Schloss Lebenberg lohnend); dann auf dem Waalweg durch Laubgehölze, Obst- und Rebanlagen und vorbei an Hofschenken südwärts weiter, bis der Waalweg an einer schmalen, talwärts führenden Straße endet und der Waal nur noch ohne allgemein begehbaren Begleitweg weiterführt. Dann wieder auf dem Waalweg zurück zur Kreuzung mit der Mitterterzer Straße, auf dieser kurz hinab und dann links auf der nach Marling führenden Höhenstraße, an St. Anton vorbei, zurück zum Ausgangspunkt.

Startpunkt

Marling

Zielpunkt

Marling

Besonderheiten

Der Marlinger Waalweg ist auch als Winterwanderung gut geeignet.

Parken

Marling

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Marling.

Anfahrt

Durch das Etschtal bis nach Marling.

Quelle

Suedtiroler_waalwege
Aus dem Buch: Südtiroler Waalwege

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Avatar von Ralf Hirsch

    Ralf Hirsch

    Mit der Vinschgaubahn von Naturns nach Tõll, vorbei am Kraftwerk Töll zum Einstieg auf die Meraner Waalwegrunde. Ein sehr schöner,leicht begehbarer Weg mit tollem Blick ūber das Tal. Haben in der Waldschenke ebenfalls sehr gut gegessen und sind in Tscherms auf den gleichnamigen Waalweg in Richtung Lana gewechselt. Rūckfahrt von Lana ūber Meran mit dem Bus nach Naturns.

  • Avatar von Bernd  Nienhaus

    Bernd Nienhaus

    Geparkt in der Nähe der Vigiljochbahn. Von da aus durch die Obstplantagen hoch zum Waal und an dem entlang bis Töll und wieder zurück. Unterwegs in der Waldschenke am Waal sehr gut gegessen. Gesamtstrecke 23 km

Essen & Trinken

Sonstige

Zur Startseite