Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Der Kuenser Waalweg

Kuens Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Der Kuenser Waalweg

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:45 h
  • Strecke
    7.2km
  • Höhenmeter
    400 hm
  • Höhenmeter
    400 hm
  • Max. Höhe
    1072 m
Rundwanderung über dem äußersten Passeiertal

Wegbeschreibung

Anfahrt von der Passeirer Straße zwischen Meran und Riffian hinauf nach Kuens und weiter bis zum Gasthaus Ungericht in Kuens (770 m). Von da zu Fuß auf der schmalen Straße in ca. 10 Minuten hinauf zum Mutschlechnerhof (837 m), dann auf dem markierten Fußweg in weiteren 15 Minuten hinauf zum Kuenser Waalweg (auch “Oberer Waalweg” genannt) und auf diesem nahezu eben in schattiger Wanderung durch die Hänge hinein bis zur Waalfassung am Finelebach (1020 m); wenige Gehminuten höher bietet das Gasthaus Longfall Einkehrmöglichkeit (1075 m); ab Gasthaus Ungericht knapp 1:30 Std. – Abstieg: Vom Gasthaus Longfall den Bach überquerend (Brücke) kurz hinüber zum breiten Spronser Talweg (Markierung 6), auf diesem rund 15 Minuten leicht absteigend talaus bis zu dem links abzweigenden und nach Kuens führenden Weg (entsprechender Wegweiser), auf diesem wieder über den Bach (breite Brücke) und über den guten Riffianer Waalweg in ebener Waldwanderung hinaus zum Ausgangspunkt; ab Longfall knapp 1 ½ Std.

Startpunkt

Gasthaus Ungericht

Zielpunkt

Gasthaus Ungericht

Parken

Gasthaus Ungericht

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch das Etschtal bis Meran und weiter ins Passeiertal zwischen Meran und Riffian nach Kuens.

Quelle

Suedtiroler_waalwege
Aus dem Buch: Südtiroler Waalwege

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    Katja Parlow

    Wir sind in 2011 die Runde so wie beschrieben gelaufen. Wunderschöner alter Waal. Sogar kleine Fischchen sind darin zu entdecken und man kommt an Erdpyramiden vorbei. Beim Ungerichthof kann man noch das Schleppermuseum bewundern und auch gut einkehren. Achtung Longfall hat auch einen Ruhetag.

  • Dummy Avatar

    Siegbert Gruber

    Wir sind diese Strecke am 31.10.2011 gewandert. Allerdings sind wir bei der Bushaltestelle zuerst den Riffianer Waalweg bis zum Longfallhof gewandert. Die meisten Höhenmeter macht man auf dem Forstweg kurz vor dem Longfallhof. Zurück gings dann über den Kuenser Waalweg. Ich würde auf jeden Fall empfehlen so zu wandern, da der Anstieg vom Ungerichtparkplatz zum Kuenser Waalweg länger ist. Im Herbst ist die Tour etwas schattig.

Essen & Trinken

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite