Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Auf den Calisio

Etschtal-Trient
leicht
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Auf den Calisio

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:05 h
  • Strecke
    7.2km
  • Höhenmeter
    500 hm
  • Höhenmeter
    500 hm
  • Max. Höhe
    1079 m
Dieser Wanderweg ist ein guter Vorschlag für einen schönen Ausflug unweit von Trient auf den Calisio, einem der berühmtesten Berge oberhalb der Stadt. Der Weg kann zu jeder Jahreszeit begangen werden ( der Gipfel auf 197 , garantiert milde Temperarturen). Es erwarten euch ein sehr schönes Panorama, einstige Silberminen und die Möglichkeit, den Ausgangspunkt, Villamontagna, mit dem Bus zu erreichen. Der Ausflug hält für jeden etwas bereit.

Wegbeschreibung

Vom Dorfplatz Villamontagna (570 m) der Beschilderung zur Schutzhütte CAmpel folgen. Weiter auf einem Weg zwischen den Wiesen. Auf diesem Hang des Berges, der nach Süd-Westen ausgerichtet ist, ist es sehr sonnig und im Spätherbst hält sich die Sonne hier länger als in der Stadt. Das bedeutet, die Wanderung kann am frühen Nachmittag gestartet werden. Auf dem Güterweg, vorbei an einigen Höfen und in weniger als 45 min. bis zur Schutzhütte Campel (720 m) auf einer Terrasse über Trient und zum Eingang ins Valsugana. Kürzlich wurde ( nicht ohne den Zorn der Umweltschützer zu wecken) die Straße, die zur Schutzhütte führt, geteert, aber trotzdem empfiehlt es sich, das Auto auf dem Parkplatz oberhalb des Dorfplatzes Villamontagna  stehen zu lassen und zu wandern. In Richtung Gipfel. Über die Stufen neben der Schutzhütte, vorbei am Spielplatz, dann nach links in Richtung Osten. Hier beginnt der Weg Nr. 403. Nach ca. 20 min erreicht man den Kalkofen, der zur Herstellung von Kalk verwendet wurde. Anschließend über einen steilen Weg bis zu einer Kreuzung: Hier nach rechts, zuerst sehr steil, dann etwas flacher über den Grat. Nach einem kurzen falchen Stück erreicht man die Wiesen, wo man rechts schon das Gipfelkreuz erblicken kann. Weiter über den Berghang auf einem Güterweg, oberhlab von Trient, der mit einigen Kehren zum Gipfel des Monte Calisio führt; vom Kalkofen ca. 50 min.  Vom Gipfel aus bietet sich ein schönes Panorama auf das Etschtal, Trient und das Valsugana sowie auf die Marzola.

Rückweg: Entlang einer Straße rechts auf dem Hang in Richtung Trient, bei den Wiesen kutz unter dem Gipfel, der Beschilderung für Carbondia folgen, nach ca. 50 min erreicht man wieder Weg Nr. 403., der zur Schutzhütte CAmpel führt. Von dort in 20 min zum Parkplatz

Variante

Die etwas älteren Kinder (7+) sind begeistert vom Naturlehrpfad, dieser ist etas steiler ( vorsicht, nicht geeignet für Kinderwagen) aber interessanter. Vom Parkplatz ober Villamontagna in Richtung Schutzhütte, dann kurz zurück zur "Strada de Mez" die nach einem kurzen asphaltierten Stück auf den Weg 402 führt. Bis zum Gipfel ca. 1.30 Std. Der Weg ist sehr schön und mit Informationstafeln zu den "Bewohnern" der Gegend (Fuchs, Marder, Eichelhäher) und der Flora beschildert. Rückweg erfolgt auf dem eigentlichen Wanderweg.
 

Startpunkt

Villamontagna

Zielpunkt

Villamontagna

Parken

Villamontagna

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Trient ins Valsugana, nach Cognola, Tavernaro und Villamontagna abzweigen

Quelle

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres

Tab für Bilder und Bewertungen