Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Almwanderung Telfes im Ridnauntal

Ratschings Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Almwanderung Telfes im Ridnauntal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    9.8km
  • Höhenmeter
    650 hm
  • Höhenmeter
    650 hm
  • Max. Höhe
    1921 m
Unterwegs zu den drei Telfer Almen im Ratschingstal. Diese Wanderung ist eine Teilstrecke des bekannten 'Dolomieu Höhenweges'.

Wegbeschreibung

Die Berghänge über dem Talboden von Ratschings wurden schon seit Urzeiten von Menschen aufgesucht und wahrscheinlich ab dem 6. Jahrhundert dauerhaft besiedelt. Telfes, eine Fraktion der Gemeinde Ratschings, ist der erste Ort in dieser Region, der urkundlich erwähnt wurde, nämlich bereits im 9. Jhdt. Nicht nur die Landwirtschaft brachte Menschen hierher, der Bergbau war über viele Jahrhunderte der wichtigste Wirtschaftszweig. Entlang dieser vorgestellten  Almwanderung Telfes informieren daher Schautafeln über die Geschichte des Bergbaus und unterwegs trifft man auch auf den Witwenbrunnen, einer Quelle deren Namen einer alten Sage entstammt.

Hier in diesem sonnigen Ort (Einkehrmöglichkeit), genauer gesagt beim Vereinshaus in Obertelfes, startet die Almwanderung Telfes. Hier geht es auf bequemen Wegen ( Markierung Nr. 5) in ca. einer Stunde gleichmäßig ansteigend bis zur ersten Alm, der Freundalm (Einkehrmöglichkeit). Weiter hoch auf Weg Nr. 5, dann Nr. 6 führt der Weg zur Ochsenalm (Einkehrmöglichkeit). Von dort führt ein ziemlich flacher Weg Richtung Osten in wenigen Minuten zur Kuhalm (Kuhbergalm, Einkehrmöglichkeit). Abstieg über Weg 5B bis er unterhalb der Freundalm wieder auf den ursprünglichen Aufstiegsweg trifft und auf diesem zurück nach Obertelfes.

Startpunkt

Obertelfes, Vereinshaus

Zielpunkt

Obertelfes, Vereinshaus

Besonderheiten

Die Sage des Wittwenbrunnen:

Die Telfer Bergknappen verdienten gut im Bergwerk und wurden übermütig. Sie zogen einem Ochsen bei lebendigem Leibe die Haut ab und brieten ihn am Spieß. Als Strafe für diese Tat ließ Gott den Stollen über den Knappen einstürzen. Ein Bauer sah dies und ging den Ehefrauen der Bergleute entgegen, die täglich zum Stollen hochstiegen um ihren Männern das Essen zu bringen. Unterwegs hielten sie Rast bei einer Quelle. Dort traf sie der Bauer und erzählte ihnen was geschehen war. Seitdem wird diese Quelle der Wittwenbrunnen genannt.

Parken

Obertelfes

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Sterzing und mit dem Bus nach Telfes.

Anfahrt

Auf der A 22 nach Sterzing. Ausfahrt und Richtung Ratschings bis nach Telfes.

Quelle

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite