Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Agatha-Christie-Weg

Welschnofen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Agatha-Christie-Weg

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    3:00 h
  • Strecke
    8.1km
  • Höhenmeter
    340 hm
  • Höhenmeter
    340 hm
  • Max. Höhe
    1910 m
Aufregende Wanderung in die Geröllhalde des Latemar

Wegbeschreibung

Zur Verfügung gestellt vom Tourismusverein Welschnofen.



Start der Wanderung ist beim Grand Hotel Karersee. Zuerst auf Weg Nr. 18 und später Nr. 20 zum Fels-Labyrinth. Weiter zum Mitterleger und von dort auf Weg Nr. 11 und dann Nr. 12 Richtung Karersee, bzw. zum Ausgangspunkt zurück.

Startpunkt

Grand Hotel Karersee

Zielpunkt

Grand Hotel Karersee

Besonderheiten

Die Schriftstellerin Agatha Christie (1890-1976) verbrachte ihren Urlaub im Grand Hotel Karersee und war so begeistert vom Felslabyrinth, dass sie in ihrem Roman „Die großen Vier“ das Labyrinth als Versteck einer Räuberbande beschreibt. 

Parken

Parkplatz bei der Talstation des Sessellfites Paolina

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Linienbus nach Welschnofen und weiter bis zum Karerpass.

Anfahrt

Von Bozen nach Blumau, beim Kreisverkehr abbiegen ins Eggental bis nach Welschnofen und Richtung Karer Pass.

Quelle

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    Gery Schmidt

    war eine tolle Wanderung , Beschreibung, Karte, Tipps alles passte.... nur die Park-Empfehlung ist leider nicht gut. Es sind am Gran Hotel zwar viele Parkplätze vorhanden, jedoch mit Abschleppschildern versehen und ein unfreundlicher Herr machte uns aufmerksam dass wir uns besser davon machen sollten. Und vom Parkplatz der Liftstation muss man leider auf der Strasse zum Anfangspunkt der Wanderung hinunterzittern.... kein guter Anfang für ein einen tollen Tag.....

Essen & Trinken

Natur

Kultur

Zur Startseite