Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Meran–Schenna–Gsteier–Ende Forststraße (E-Bike) –Heini-Holzer-Klettersteig (Klettersteig)

Meran und Umgebung
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Meran–Schenna–Gsteier–Ende Forststraße (E-Bike) –Heini-Holzer-Klettersteig (Klettersteig)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:30 h
  • Strecke
    11.9km
  • Höhenmeter
    1160 hm
  • Höhenmeter
    0 hm
  • Max. Höhe
    1482 m
Die Auffahrt nach Gsteier ist ein Klassiker unter den Montainbike-Touren im Meraner Kessel. Die steile Teerstraße meistert man spielend mit dem E-Bike, doch sollte die Länge der Tour ab Meran nicht unterschätzt werden. In Kombination mit dem Klettersteig am Ifinger ergibt sich ein langer und fordernder Tag.

Wegbeschreibung

MeranSchenna–Gsteier–Ende Forststraße (E-Bike)

Bei der Postbrücke (320 m) in Meran folgt man der Radwegbeschilderung „Passeiertal“ (rote Schilder) durch den Elisabethpark (Marmorstatue „Sissi“) und über die Weganlagen der Promenade aufwärts (immer rote Radwegschilder), wobei sich Biker und Fußgänger die Promenade teilen. Kurz vor einer steinernen Brücke endet die Promenade (mehrere Schilder). Man biegt hart rechts ab (Radwegbeschilderung in rot „Trauttmansdorff“) und fährt hinauf zur Hauptstraße, die man überquert. Auf der gegenüberliegenden Seite des Zebrastreifens folgt man kurz der schmalen Straße, um dann nach links (Radwegschild „Trauttmansdorff“) in den Kirchsteig einzubiegen. Über diesen aufwärts bis zum Brunnenplatz. Die Straße überqueren; vorbei am Brunnen und neben dem Gebäude der Bank über die Reichenbachgasse hinauf bis zur Hauptstraße. Rechts abbiegen, um dann gleich wieder nach links in die Pröfingergasse einzubiegen. Der schmalen Gasse bis zu ihrem Ende folgen, dann links weiter bis zu einer Kreuzung. Dort trifft man auf die Radwegbeschilderung nach Schenna. Man folgt dem Naifweg bis zur ersten Straßengabelung und biegt dort links ab (Radwegbeschilderung Schenna). Bald schon trifft man auf ein kurzes Stück Naturstraße; an deren Ende weist wiederum ein Schild den Weiterweg nach links. Weiter bis zum großen Hotelkomplex und nach der Unterführung steil nach rechts aufwärts zur Hauptstraße (Schennastraße), die nach Schenna führt. Man folgt der Straße nach links bis zur Engstelle und dann noch ein kurzes Stück bis rechts eine Straße (Beschilderung Taser – St. Georgen) abzweigt. Man fährt ein kurzes Stück steil aufwärts, um dann wiederum nach rechts abzubiegen (Richtung St. Georgen). Über die Straße aufwärts bis man kurz nach der Pension Mühlhaus eine Linkskehre erreicht. In der Kehre zweigt der beschilderte Weg nach Gsteier ab. Anfangs sehr steil, dann flacher werdend, bis sich kurz vor dem Ende der Teerstraße der Weg wieder aufsteilt. Vorbei am Gasthof Gsteier (1380 m). Bei der nächsten Weggabelung geradeaus (Beschilderung „Ochsenboden – Meran 2000“) und weiter über die Forststraße bis kurz vor ihrem Ende auf 1490 m links ein  Steig abzweigt. Dort parkt man das Bike.

Ende Forststraße–Heini-Holzer-Klettersteig (Klettersteig)

Wegbeschreibung: Man folgt dem  Weg links (Beschilderung Ochsenboden) aufwärts und wandert bis zu einer Waldlichtung (Ochsenboden – Weggabelung) mit mehreren Schildern. Gerade über die Bergwiese aufwärts und an ihrem oberen Ende wiederum geradeaus ansteigen bis zur nächsten Weggabelung. Dort biegt man links ab. Bei der darauffolgenden Wegverzweigung wiederum links weiter; der Zustieg zum Klettersteig ist beschildert. Über den teilweise gesicherten Schartlweg wandert man zu einer, mit einem großen Metallschild gekennzeichneten Abzweigung. Rechts weiter und kurz hinauf zur Einstiegsplattform  (1950 m) am Beginn des Klettersteiges. Beim Ausstieg des Klettersteiges (2480 m) den Steinmarkierungen entlang des Grates bis zur beschilderten Weggabelung (Kleiner oder Großer Ifinger) folgen. Über den neu angelegten Weg abwärts bis zu einer Wegverzweigung kurz vor der gut sichtbaren Kuhleitenhütte (2362 m). Rechts abbiegen und über einen Steig zum Teil auch steil abwärts bis zur Naturstraße. Rechts weiter. Über die Naturstraße absteigen, bis rechts ein Waldweg abzweigt (Wegschilder und Metallschild mit Klettersteigroute). Über diesen Weg bis zur ersten Weggabelung. Links abbiegen und dem Weg bis Punkt 14 folgen. Über den Aufstiegsweg zurück zum Ausgangspunkt.

Variante

Zum Verkürzen der Tour mit dem Linienbus vom Bahnhof Meran nach Schenna. Dort gibt es einen E-Bike Verleih.

Startpunkt

Bahnhof Meran, 320 m

Zielpunkt

Bahnhof Meran, 320 m

Besonderheiten

Direkt am Bahnhof in Meran gibt es einen Radverleih. E-Bikes sollten reserviert werden. 

Voraussetzungen: Stabiles Wetter, absolute Trittsicherheit, Bergerfahrung und solide Grunderfahrung am Klettersteig, sehr gute Kondition.
Ausrüstung: Leichte Trekkingschuhe mit guter Sohle, komplette Klettersteigausrüstung (Klettergurt, Klettersteigset und Helm) Bergbekleidung, Wetterschutz, etwas Proviant, Getränke.

Hinweis: www.klettersteig-heiniholzer.com

Parken

beim großen Parkplatz (gebührenfrei) direkt am Bahnhof

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Über die Schnellstraße MeBo nach Meran (Ausfahrt Meran Zentrum). Durch den Tunnel zum Kreisverkehr, dort die erste Ausfahrt rechts nehmen. Aufwärts zum nächsten Kreisverkehr beim großen Parkplatz (gebührenfrei) direkt am Bahnhof. Mit dem Rad in ein paar Minuten ins Zentrum von Meran und durch die verkehrsberuhigte Altstadt zur Postbrücke. Start nach der Brücke links, orographisch linke Seite des Flusses „Passer“.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Bike & Hike Vinschgau - Meran

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping