Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Meran–Prenn–Hintereggalm–Videgg–Schenna–Meran (E-Bike) Hintereggalm–Pfandlspitze (Gipfeltour)

Meran und Umgebung
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Meran–Prenn–Hintereggalm–Videgg–Schenna–Meran (E-Bike) Hintereggalm–Pfandlspitze (Gipfeltour)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:45 h
  • Strecke
    3.6km
  • Höhenmeter
    530 hm
  • Höhenmeter
    0 hm
  • Max. Höhe
    2495 m
Großartige E-Bike Runde, die mit Seilbahnunterstützung gefahren wird. Schöne Forstwege für den Liebhaber von Naturstraßen, doch sollte die Länge der Tour auf keinen Fall unterschätzt werden. Nicht allzu lange Bergtour auf einen eher wenig besuchten Gipfel. Kurze, seilgesicherte Passagen setzen Trittsicherheit und ein wenig Bergerfahrung voraus. Wunderbarer Ausblick über das Sarntal auf die Dolomiten.

Wegbeschreibung

Meran–Tastation Seilbahn Hirzer–Prenn–Hintereggalm–Videgg–SchennaMeran (E-Bike)

Bei der Postbrücke in Meran (320 m) folgt man der Radwegbeschilderung durch den Elisabethpark (Marmorstatue „Sissi“), wobei sich Biker und Fußgänger die Promenade teilen. Kurz vor einer steinernen Brücke endet die Promenade. Man fährt rechts aufwärts, dann gleich wieder links über ein Steilstück und unter der Hauptstraße hindurch. Nach der Unterführung links weiter über den Radweg Passeier bis zur Passer. Dem Fluss entlang bis zur Brücke. Über die Brücke, dann rechts ab und neben der Passer bis zur nächsten Brücke. Rechts abbiegen über die Brücke. Dann links weiter über Asphalt bis zur darauffolgenden Weggabelung. Links abbiegen. Entlang des Radweges bis zur Brücke über die Passer unterhalb der Talstation der Seilbahn Hirzer. Kurz aufwärts zur Talstation (490 m) und mit der Bahn zur Mittelstation Prenn (1404 m). Hinauf auf die Hauptstraße; dort nach links fahren bis zur ersten Kehre. Direkt in der Kehre rechts abbiegen (mehrere Wegschilder, Beschilderung „Hochwies“ und „Wiesbauer“). Über die Straße aufwärts bis zum Beginn der Forststraße, über die man zur Gompmalm (1800 m) radelt. Bei der Weggabelung links halten und auf dem durchwegs guten Forstweg hinauf zur Wegkreuzung bei der Hirzerhütte (1983 m). Geradeaus weiter zur darüber liegenden Tallneralm (2017 m) und weiter über die breite Naturstraße zur Hintereggalm (1974 m). Dort parkt man das Bike.
Bei der Rückfahrt mit dem Bike von der Alm zurück zur Weggabelung bei der Gompmalm und dem breiten, ruppigen Waldweg nach Grube folgen. Von Grube fährt man über den Forstweg ab bis zur Einmündung in die Teerstraße. Links weiter und hinunter zur Straße, die in mehreren Gegenanstiegen zum Weiler Videgg führt. Dort endet sie. Bei den letzten Häusern gabelt sich eine Schotterstraße. Rechts halten und steil hinunter bis zum Bach. Es folgt eine lange Abfahrt, bevor man die Einmündung in die Teerstraße Richtung Taser erreicht. Geradeaus weiter, vorbei am Gasthof Hasenegg und der Abzweigung nach Verdins. Links halten und weiter entlang der Taser Straße. Vorbei an der Talstation der Taser Seilbahn bis zur ersten Straßenkreuzung in der Ortschaft Schenna. Rechts abbiegen. Bei der  Einmündung in die Hauptstraße links abbiegen Richtung Meran. Über die Hauptstraße bis zum ersten Kreisverkehr bei der Rametzbrücke. Erste Ausfahrt nehmen und abwärts bis zur nächsten Straßenkreuzung (Brunnenplatz). Links weiter, dann wiederum abwärts bis zur Hauptstraße ins Passeiertal. Links abbiegen und zurück zum Ausgangspunkt bei der Postbrücke.

Hintereggalm–Pfandlspitze (Gipfeltour)

Wegbeschreibung: Von der Hintereggalm  geht man kurz über den Anfahrtsweg zurück. Gleich nach der Stallung zweigt links ein Weg ab (Beschilderung „Almenweg“). Über viele Serpentinen aufwärts bis zur Einmündung in den Almenweg. Links weiter bis zur nächsten Weggabelung. Dort ist der Weiterweg zur Pfandlspitze beschildert. Über den gut markierten Steig aufwärts (kurze, seilgesicherte Passage) in den oberen Kessel und dann steil über Serpentinen zum Grünangerjoch (2496 m). Den Markierungen nach links folgen, um gleich darauf eine Felspassage mit Seilsicherungen zu überwinden. Weiter am Kamm aufwärts zur Pfandlspitze (2538 m). Über denselben Weg absteigen bis zur Einmündung in den Almenweg. Rechts abbiegen. Weiter zur Mahdalm (1990 m) und von dort zurück zur Hintereggalm. Oder vom Punkt 18 über den Aufstiegsweg zurück zur Hintereggalm.

Startpunkt

Bahnhof Meran, 320 m

Zielpunkt

Bahnhof Meran, 320 m

Besonderheiten

Direkt am Bahnhof in Meran gibt es einen Radverleih. E-Bikes sollten reserviert werden!  

Voraussetzungen: Stabiles Wetter, Bergerfahrung, Trittsicherheit, solide Grundkondition
Ausrüstung: Leichte Trekkingschuhe mit guter Sohle, Bergbekleidung, Wetterschutz, etwas Proviant, Getränke.

Man kann vor dem Start auf der Hintereggalm und beim Abstieg auf der Mahdalm einkehren

Parken

beim großen Parkplatz (gebührenfrei) direkt am Bahnhof.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Über die Schnellstraße MeBo nach Meran (Ausfahrt Meran Zentrum). Durch den Tunnel zum Kreisverkehr, dort die erste Ausfahrt rechts nehmen. Aufwärts zum nächsten Kreisverkehr beim großen Parkplatz (gebührenfrei) direkt am Bahnhof. Mit dem Bike in ein paar Minuten ins Zentrum von Meran und durch die verkehrsberuhigte Altstadt zur Postbrücke. Start nach der Brücke links, orographisch linke Seite des Flusses „Passer“.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Bike & Hike Vinschgau - Meran

Essen & Trinken in der Umgebung der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Essen & Trinken