Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Kastelbell–St. Martin im Kofel (E-Bike) –Vermoispitze, 2929 m (Bergtour)

Vinschgau
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Kastelbell–St. Martin im Kofel (E-Bike) –Vermoispitze, 2929 m (Bergtour)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    8:30 h
  • Strecke
    12.9km
  • Höhenmeter
    1150 hm
  • Höhenmeter
    0 hm
  • Max. Höhe
    1737 m
Verhältnismäßig langer und auf Teilstücken – wie z.B. gleich nach der Ortschaft Kastelbell – auch steiler Anstieg. Die Straße nach St. Martin ist wenig befahren und ist auch landschaftlich sehr reizvoll.

Wegbeschreibung

Kastelbell–St. Martin im Kofel (E-Bike)

Tourenbeschreibung: Beim Bahnhof in Kastelbell (588 m) den Bahnübergang überqueren und bis zur ersten Kreuzung vorfahren. Links abbiegen, über die Brücke und dem Radweg nach rechts folgen. Gleich hinter dem Gebäude des Tourismusverein (Ampel) auf die Hauptstraße und kurz weiter bis zur beschilderten Abzweigung (St. Martin – Tomberg). Links abbiegen und bei der darauffolgenden Kreuzung rechts abbiegen. Über die asphaltierte Straße zum Teil auch recht steil aufwärts. Bei einer Straßengabelung links halten (Beschilderung St. Martin) und weiter aufwärts bis zur Bergstation der Seilbahn (1740 m) St. Martin im Kofel. Dort parkt man das Bike.

St.Martin im Kofel–Vermoispitze, 2929 m (Bergtour)

Lange und fordernde Gipfeltour, ideal für den Bergsteiger, der etwas Ruhe und Einsamkeit sucht. Die Vermoispitze ist zudem ein Aussichtsberg ersten Ranges; der ziemlich direkte Anstieg ist relativ mühsam und auf Abschnitten auch steil.

Wegbeschreibung: Von der Bergstation der Seilbahn (1740 m) – die Vermoispitze ist beschildert – auf der schmalen Straße bis zur Kirche, um gleich danach links abzubiegen (Wegschild). Über die Wiesen hinauf zum Waldrand und weiter durch den Wald (Forstweg) bis zum St. Martin Alpl (1958 m). Über die Almwiesen weiter aufwärts auf Weg Nr. 6 und durch den lichten Wald bis zur nächsten Weggabelung, wo man sich rechts hält. Der Weg führt zum Teil durch Wald, zum Teil durch offene, grasbewachsene Schneisen hinauf zur Waldgrenze. Weiter über offenes Gelände ohne jeglichen Schatten bis zur unangenehm steilen Gipfelflanke, über die der Weg in Serpentinen zum Gipfelkreuz der Vermoispitze (2923 m) führt. Vom Gipfel bietet sich ein beeindruckender Ausblick auf das Martelltal, das obere Vinschgau, die vergletscherten Berge der Ortlergruppe im Süden und der Ötztaler Alpen im Norden.

Variante

Wer noch genügend Batterieleistung hat (mindestens 25 %), kann ab St. Martin im Kofel über eine Forststraße (am Anfang sehr steil) bis zum St. Martin Alpl (1958 m) fahren. (ca. 200 Hm, 2,4 km hin- und zurück). Einfach der Beschilderung zur Vermoispitze folgen, zwischen den Gehöften hindurch und am Anfang gleich steil aufwärts.

Startpunkt

Bahnhof Kastelbell, 588 m

Zielpunkt

Bahnhof Kastelbell, 588 m

Besonderheiten

Voraussetzungen: Gute Kondition, Trittsicherheit, Bergerfahrung und stabiles Wetter
Ausrüstung: Leichte Trekkingschuhe mit guter Sohle, Proviant und Getränke, Wetterschutz.

Parken

Begrenzte, gebührenfreie Parkmöglichkeiten am Bahnhof Kastelbell.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch den Vinschgau bis in die Ortschaft Latsch.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Bike & Hike Vinschgau - Meran

Tab für Bilder und Bewertungen