Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Dom Brixen

Brixen
Zur Merkliste hinzufügen

Dom Brixen

Brixen

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke

Informationen zu Dom Brixen

Die Domanlage in Brixen ist um 980 erbaut, darauf romanisch adaptiert worden und nachdem 1174 ein Brand den romanisch-gotischen Nachfolgebau zerstörte, 1745 im Stil des Barock neu errichtet worden. Die beiden Domtürme sind das Wahrzeichen der Stadt Brixen. Die Deckenfresken des berühmten Pustertaler Barockmalers Paul Troger, das Hochaltarbild mit der Darstellung des Marientods von Michelangelo Unterperger und den Hochaltar von Theodor Benedetti machen den Innenraum des Brixner Doms kunsthistorisch höchst wertvoll.

 

 

Der Dom Mariae Aufnahme in den Himmel und St. Kassian, die größte Kirche Brixens gehörte ehemals zum einflussreichen Fürstbistum Brixen, heute Bistum Bozen-Brixen. Der Wohnsitz des Bischofs ist heute Bozen, die ranghöchste Kirche Südtirols ist aber weiterhin der Dom zu Brixen.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Shopping

Sonstige

Wandern

Rad

Alpin