Der Grastalsee, eingebettet zwischen Breiten Grieskogel und Hörndle, wird sichtbar.

Bewertung

Hemerkogel (2760 m) und Grastalsee von Niederthai

Details
15.09.2020 · Community
Schöne Tour - belohnt vor allem bei gutem Wetter schon im Aufstieg mit traumhaftem Ausblick. (Eigentlich 4,5/5 Sterne). Die Bilder lügen nicht! Fazit: technisch 3/6 - passt, da im Blockgelände die Trittsicherheit nicht fehlen darf aber der Rest der Wanderung ohne besondere Schwierigkeit ist ausdauer 3/6 - passt nicht, da statt 6,5h Gehzeit mit 7,5-9h zu rechnen ist. Für mich war die Tour 4,5/6 und ist nicht ohne gute "Sportlerkondition" zu empfehlen. (Daher nur 3 Sterne, da die Beschreibung irreführend ist und die Tour dadurch zu einfach unterschätzt wird. Vermutlich ist der Autor sehr erfahren und dadurch die Tour für ihn vergleichsweise einfach - für weniger Erfahrene ist die Tour durch die gute Erreichbarkeit sehr verlockend, aber unter Umständen wesentlich anstrengender). Ausführliches Fazit: 6,5h Gehzeit sind reichlich ambitioniert, alleine für den Aufstieg haben wir bei moderatem Gehtempo 4h benötigt. Hauptherausforderung besteht aber im Abstieg von der "unbenannten Scharte" zum Grastalsee. Im besagten "Blockgelände"(Bild Nr.26 stellt eine der mäßig schwierigen Stellen dar) ist Trittsicherheit zwingend erforderlich, da häufig große Löcher zwischen den Blöcken bestehen und nicht alles so fest liegt wie es oft erscheint. Zusätzlich ist der Weg nicht eindeutig erkennbar und die Orientierung gelingt nur durch Markierungen an den Steinen. Für erfahrene Bergsteiger in etwas über 1h gut zu bewältigen. (Allerdings für nur mäßig Erfahrene sehr anstrengend und Dauer eher 2h) Abstieg ab Grastalsee erfolgt über Almwiesen und ist bis zum Beginn des Waldes angenehm zu gehen. Dann Abstieg durch den Wald nochmal auf steilen Pfaden (vgl. mit dem Aufsteig) bis man auf den Fahrweg Richtung Niederthai gelangt und weitgehend eben zurück in den Ort geht. (Gesamtdauer Abstieg ab Grastalsee ~2,5-3h) -> In Summe zwischen 7,5-9h Gehzeit (je nach Gehtempo und Können), obendrauf kommen noch Pausen (wir haben etwa 1h verteilt auf die gesamte Strecke verteilt).
Gemacht am 26.08.2020

2 Kommentare

Michael Larcher 
Hallo Simon, danke für deinen Kommentar! Ich hab nun die Gesamtzeit (ist ja immer die "Bewegungszeit" ohne Pausen) um 1 Std. auf 71/2 Std. erhöht. Auch die Schwierigkeit um einen Grad. Schöne Grüße aus Innsbruck. Michael
Simon Brodbeck
24.09.2020 · Community
Freut mich dass du reagiert hast. Gehzeiten und empfundene Schwierigkeit hängt ja auch immer von der Person ab, daher dachte ich ich schreib mal meine Erfahrung mit dazu.
Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?