Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Castelfeder

Montan Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Castelfeder

Montan

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Die Eppaner Eislöcher, ein eiskaltes Naturphänomen
    Naturdenkmal

    Eislöcher

    Eppan a.d. Weinstraße
  • Schneeglöckchen wohin das Auge reicht
    Naturdenkmal

    Frühlingstal

    Eppan a.d. Weinstraße
  • Die Bletterbachschlucht, eine Wanderung durch die Geschichte
    Naturdenkmal

    Bletterbachschlucht

    Aldein
  • Vielfalt: Das Biotop Kalterer See ist Lebensraum für unzählige Vogelarten
    Naturdenkmal

    Biotop Kalterer See

    Kaltern
  • Wenig bekannt, aber besuchenswert, die Erdpyramiden im Rittner Rivellaungraben.
    Naturdenkmal

    Erdpyramiden im Rivellaungraben

    Ritten
  • Die urig, wilde Schlucht in Kaltern
    Naturdenkmal

    Rastenbachklamm

    Kaltern
Nein, danke

Informationen zu Castelfeder

Oberhalb von Auer liegt, auf einer weiten Felsenkuppe, ein mystisch anmutender Ort. Castelfeder ist ein Gebiet mit einer einzigartigen Vegetation; einem Landschaftsbild, das sich von der Umgebung stark unterscheidet. Mediterrane Flora, Steppenrasen, Strauchwerk, Buschwald, Weiher und Moore stehen seit 1977 unter Schutz.

Mitten hindurch führt der Naturerlebnisweg „Biotop Castelfeder“ und erklärt auf Informationstafeln Flora und Fauna des Gebiets. Doch nicht nur für pflanzlichen Artenreichtum ist Castelfeder bekannt.

Castelfeder ist eine prähistorische, römische und frühmittelalterliche Siedlung. Viele Ausgrabungen, Mauern, Fundstätten und die verfallenen Reste ehemaliger Bauwerke befinden sich hier. Manche archäologischen Funde lassen sich bis ins 2. Jahrtausend vor Christus zurückdatieren.

Weithin sichtbar ist auch die Ruine der Barbarakappelle aus dem 9. Jahrhundert und die Burganlage, die dem Gebiet seinen Namen gibt. Weit reicht der Ausblick ins Etschtal. Weit reichen die vielschichtigen historischen Ereignisse. Zahlreiche Sagen ranken um Castelfeder.

Das Schutzgebiet Castelfeder im Südtiroler Unterland präsentiert sich in einem einzigartigen Landschaftsbild und zeugt von einer wechselhaften Siedlungsgeschichte.

Unterkunft-Tipps

Essen & Trinken

Natur

Wandern

Rad

Alpin

Winter

Zur Startseite