Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Burg Freudenstein

Eppan a.d. Weinstraße Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Burg Freudenstein

Eppan a.d. Weinstraße

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Die Burg Stein am Ritten, einsam gelegen auf einem Felsvorsprung.
    Burg & Schloss

    Burg Stein am Ritten

    Ritten
  • Nova Domus und die Straßensperre
    Burg & Schloss

    Ruine Neuhaus

    Terlan
  • Das Schloss an der Bozner Wassermauer
    Burg & Schloss

    Schloss Maretsch

    Bozen
  • Der Gscheibte Turm steht unübersehbar an der alten Jenesien Straße.
    Burg & Schloss

    Gscheibter Turm

    Bozen
  • Die Burg Kampenn mit dem mächtigen Bergfried.
    Burg & Schloss

    Burg Kampenn

    Bozen
  • Burg Festenstein ist auch für Wanderer nur über einen steilen Pfad zu erreichen.
    Burg & Schloss

    Burg Festenstein

    Eppan a.d. Weinstraße
Nein, danke

Informationen zu Burg Freudenstein

Bei Burg Freudenstein in Eppan handelt sich um eine alloidale Burg, sozusagen eine Festung in Privatbesitz. Also kein Lehen eines Fürsten oder Bistums an einen treuen Gefolgsmann, sondern eine Burg, die in jeder Hinsicht einer Familie gehörte und weitervererbt werden konnte, ohne das Einverständnis eines Lehensherren. Alloidalen Besitz gab es ansonsten vor allem in den Händen des städtischen freien Bürgertums, bei einer Burg ist das ungewöhnlich.



Nur leider führt das zu einer sehr kargen Ausgangslage für Historiker, denn als freier Besitz ist Burg Freudenstein natürlich in keinem der Lehensverzeichnisse der Tiroler Landesfürsten oder der Bistümer verzeichnet. So erscheint Burg Freudenstein erstmals 1379 in einer Urkunde. Sie stand in Besitz der Familie Fuchs von Fuchsberg, die bereits 1318 in der heutigen Fraktion Eppan-Berg aufscheint. Die Burg selbst könnte durch zwei der vier Söhne des Ulrich I.Fuchs in den Jahren 1300-1318 erbaut worden sein.

Burg Freudenstein verblieb bis 1767 im Besitz der Familie Fuchs von Fuchsberg und wurde dann verkauft. In den folgenden Jahrhunderten wechselte der Besitz an Burg Freudenstein häufig bis sie schließlich in die Hände des heutigen Besitzers gelangte.
Burg Freudenstein wurde offensichtlich von Anfang an mit den zwei viergeschossigen Türmen und zweigeschossigen Wohnbauten errichtet, sozusagen zwei Burgen innerhalb einer Ringmauer. Die von der etwa 140 Meter langen Burgmauer umschlossene Fläche von 1300qm entspricht auch der Ausdehnung der ersten Bauphase.

Burg Freudenstein wurde in der Folge, sei es in der Gotik, wie auch in der Renaissance ausgebaut und erweitert. Weitere große Umbauten erfuhr Freudenstein, nachdem der Innsbrucker Hotelier Alois Schrott, auch Erbauer des Grand Hotel Penegal am Mendelpass, 1895 die Burg erwarb und zu einem Hotel umbauen ließ. Bereits zwei Jahre später wurde die Burg wieder verkauft, so gut wie jeder neue Besitzer ließ weitere Umbau- und Modernisierungsarbeiten vornehmen. Heute ist Burg Freudenstein Sitz einer Golf-Academy und eines Übungsplatzes.

 

 

Burg Freundestein in Eppan ist ein besonderer Fall für die Geschichtsschreibung.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Essen & Trinken

Natur

City

Zur Startseite