Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Erleben

Wein & Feinkost

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Frötscherhof

St. Andrä/Brixen - S. Andrea/Bressanone, Mellaun 174 Zur Merkliste hinzufügen
Zur Homepage
Anrufen +39 0472 852105
E-mail schreiben
zurück

Frötscherhof

St. Andrä/Brixen - S. Andrea/Bressanone, Mellaun 174

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • Ein Hof und seine Produkte. Natürlichkeit als erstes Gebot. Der Mitterflitzhof in Villnöss.
    Hofladen

    Mitterflitzhof

    Villnöss
  • Liebevoll werden am Afingsbruckhof Qualitätsprodukte hergestellt!
    Hofladen

    Afingsbruckhof

    Sarnthein
  • Die Kraft aus der Natur sortiert nach Farbe und Wirkung.
    Hofladen

    Kräutergärten Wipptal

    Pfitsch
  • Am Pennhof in Barbian leben die Hühner in einem neuen Hühnerstall unter perfekten Bedingungen.
    Hofladen

    Pennhof

    Barbian
  • Der Pschnickerhof in Villanders ist umgeben von Früchten aus denen köstliche Schnäpse gebrannt werden.
    Hofladen

    Pschnickerhof

    Villanders
  • Die “Rohstoffe” für die köstlichen Produkte wachsen direkt vor dem Hof
    Urlaub auf dem Bauernhof 4 Blumen

    Obergostnerhof

    Klausen
Nein, danke

Informationen zu Frötscherhof

Der Frötscherhof ist alt, sehr alt. Der Ansitz stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde nun renoviert. Die sonnige Gegend oberhalb Brixen liefert optimale Voraussetzungen für die Produktion von Beeren und Früchten aller Art. Die höchst geschmackvollen Früchte werden schonend zu Fruchtaufstrichen und Sirupen veredelt. Gesunder Genuss ist garantiert.

Der Frötscherhof in St. Andrä bei Brixen im Eisacktal bietet in seinem Hofladen Fruchtsirupe und Fruchtaufstriche in erstklassiger Qualität.

"Fruchtgenuss" einmal anders. Sirupe und Fruchtaufstriche vom Frötscherhof

Der Frötscherhof in St. Andrä oberhalb Brixen hat eine Fülle an Sirupen (Himbeere, rote Johannisbeere, Holunderblüten zu je 0,5 l) und Fruchtaufstrichen (Himbeere, Marille, Zwetschge, Quitte, rote und schwarze Johannisbeere zu je 220 g) im Angebot. 

Frischer Fruchtgeschmack garantiert.

Fruchtsirup/Fruchtaufstriche

Fruchtsirup:



Voller Geschmack ohne Chemie.
Ob aus Früchten, Blüten oder Kräutern – selbst hergestellte Sirupe sind immer gefragter. Kein Wunder, denn in punkto Geschmack stellen sie die üblichen Soft-Drinks bei weitem in den Schatten. Die Marke „Roter Hahn“ garantiert, dass nur ausgewählte Grundprodukte Verwendung finden.



Bei der Herstellung von Sirupen auf dem Bauernhof werden nach überlieferten Rezepten Früchte, Blüten und Kräuter aller Art mit Rüben- oder Rohrzucker angesetzt. Während Erstere direkt vom Hof stammen, ist das bei Letzterem nicht möglich: Bei Sirupen gilt daher die Regelung, dass höchstens 25 Prozent des Produktes zugekauft werden dürfen, nur für den Fruchtanteil. Die Sirupe werden sorgfältig in Flaschen abgefüllt und stehen sortenrein oder als Mischsirupe unter dem Markenzeichen „Roter Hahn“ zum Verkauf.



 



Fruchtaufstriche:



Kleine Früchtchen ganz groß.
Mit hoher Qualität und einem unvergleichlichen Aroma punkten beim Konsumenten Fruchtaufstriche der Marke „Roter Hahn“. Möglich wird dies durch sonnengereifte Frischware, die – sortenrein oder gemischt - ohne chemische Zusätze im Glas landet.



Himbeere, Erdbeere, Johannisbeere, Zwetschge, Marille, Kirsche oder etwa Quitte – die Vielfalt der handverlesenen Früchte bester Qualität, die am Bauernhof zu köstlichen Aufstrichen weiterverarbeitet werden, ist groß. Das Besondere dabei: Ein hoher Fruchtanteil bei niedrigem Zuckergehalt sorgt für ein unvergleichliches Aroma im Glas. Zudem werden die schmackhaften Früchte nach der Zerkleinerung schonend erhitzt, damit Vitamine, Geschmack und Farbe erhalten bleiben.

So süß ist Südtirol. Fruchtsirupe und -aufstriche, die schmecken

Shopping

Natur

Kultur

Wandern

Rad

City

Zur Startseite