Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Brennerpass

Brenner Zur Merkliste hinzufügen
zurück

Brennerpass

Brenner

Näheres zum Datenschutz bei Sentres erfahren Sie hier

Vielen Dank für die Anfrage

Es gibt weitere Unterkünfte in der Nähe, die Ihren Wünschen entsprechen könnten. Wünschen Sie, die unten angeführten Betriebe ganz bequem mit einem Klick unverbindlich anzufragen?

Nein, danke
  • 1938 wurde die Verbindung zwischen dem Sarntal und dem Wipptal fertiggestellt
    Alpenpass

    Penser Joch

    Sarntal - Sarnthein
Nein, danke

Informationen zu Brennerpass

An von Nadelbäumen dicht besiedelten Hügeln und Wiesenhängen vorbei führt die Brennerautobahn über den Brenner. Der Pass ist mit seinen 1.374 Metern ü.d.M. der niedrigste Alpenübergang der österreichischen Zentralalpen und ganzjährig befahrbar. Damit ist er die wichtigste Verbindung zwischen den Staaten Österreich und Italien.

Das war wohl schon immer so. Bereits in der Steinzeit gab es Wege, die über den Brenner führten. Doch erst die Römer waren es, die alte, unbefestigte Pfade zu gut befahrbaren, aber immer noch sehr steilen Straßen ausbauten, die sich bis ins Mittelalter erhielten.

Heute führt neben einer breiten, im Jahre 1960 erbauten Autobahn auch eine Eisenbahnlinie über den Pass. Ein rund 55 km langer Eisenbahntunnel, der Brennerbasistunnel, wird derzeit gebaut. Für denjenigen, der das herrlich alpine Landschaftsbild aber so richtig genießen möchte empfiehlt sich die reizvolle Landstraße mit Blick auf die begleitenden Gebirgsketten.

Der Brennerpass ist nicht nur die wichtigste Verbindung zwischen Österreich und Italien, er blickt auch auf eine „bewegte“ Geschichte zurück.

Unterkunft-Tipps

Unterkünfte

Natur

Wandern

Zur Startseite