Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Zur Similaunhütte in Schnals

Schnals
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Zur Similaunhütte in Schnals

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:30 h
  • Strecke
    11.5km
  • Höhenmeter
    1320 hm
  • Höhenmeter
    1320 hm
  • Max. Höhe
    3020 m
Lärchenwald, Grashänge und felsige Steilhänge - die Wanderung zur Similaunhütte bietet einzigartige und abwechslungsreiche Landschaftsbilder; die Hütte befindet sich am gar nicht niederen, sondern gut 3000 Meter hohen Niederjoch.

Wegbeschreibung

Von Vernagt am gleichnamigen Stausee im Schnalstal (1711 m) stets der Beschilderung »Similaunhütte« folgend zuerst in ca. 20 Minuten nordwärts hinauf zum Tisenhof (1822 m; Jausenstation), dann stets auf dem mit Nr. 2 markierten Fußweg im einsamen Tisental in langem, großteils mittelsteilem Anstieg zuerst durch schütteren Lärchenwald, dann über steiniges Grasgelände und schließlich über Moränenschutt hinauf zum Fuß einer sehr steilen Felsflanke und durch diese auf guter, unschwieriger Weganlage teilweise in Serpentinen empor zur Similaunhütte am Niederjoch (3019 m; Sommerbewirtschaftung, 100 Schlafplätze); ab Vernagt 4 Std. – Abstieg: Auf der beschriebenen Anstiegsroute; 2:30-3 Std.

Startpunkt

Vernagt-Stausee

Zielpunkt

Vernagt-Stausee

Besonderheiten

Touren von der Hütte aus: Similaun (3606 m): prächtiger Hochgipfel, aber nur Hochgebirgserfahrenen mit Gletscherausrüstung vorbehalten! – Fundstelle des prähistorischen »Mannes im Eis« (auch als »Ötzi« bekannt) am Tisenjoch (3200 m, schmale Steinpyramide mit Hinweistafeln): markierte und seilversicherte, teilweise horizontal verlaufende Felsroute, gut 1 Std., für etwas Geübte nicht schwierig.

Parken

Vernagt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Vinschger Bahn nach Naturns und dem Bus nach Vernagt.

Anfahrt

Durch den Vinschgau bis nach Naturns und ins Schnalser Tal bis nach Vernagt.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Südtiroler Schutzhüttenwanderungen

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    Alex Ferretti

    Foto von Alex Ferretti

    Percorso per la maggior parte su sentiero in mezzo ai prati paragonabile ad un tranquillo trekking in quota in salita, solo l'ultimo tratto di ca. 300m di dislivello è abbastanza faticoso, ripido e stretto e in alcuni punti attrezzato con fune di acciaio (non è comunque richiesta nessuna attrezzatura per arrampicata e/o ferrata). Lago Vernago-Rifugio Similaun raggiunto in 4h con un andatura normale, il tempo di Sentres è a mio parere sovrastimato. Percorso d me praticato nell'Agosto 2017.

  • Dummy Avatar

    Frank Gieseler

    Ein paar Impressionen der Wanderung auf meinem Blog. http://blog.kofeltreff.de/?p=1623

Unterkünfte

Essen & Trinken

Natur

Kultur