Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Zufritt (3439 m)

Ultental-Deutschnonsberg
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Zufritt (3439 m)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:00 h
  • Strecke
    13.5km
  • Höhenmeter
    1480 hm
  • Höhenmeter
    1470 hm
  • Max. Höhe
    3370 m
Die Hochtour auf die 3439 Meter hoch gelegene Zufrittspitze gehört zu den schwierigsten Touren im Ultental. Obwohl keine Gletscherausrüstung notwendig ist, ist vor allem im Gipfelbereich absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit gefragt. Am eisernen Gipfelkreuz angekommen, eröffnet sich jedoch ein Ausblick, der seinesgleichen sucht.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz ausgehend folgt man der Markierung Nr. 140. Zunächst einem breiten Weg folgend wird der Pfad immer steiler. Nach dem Erreichen der Waldgrenze geht es in Serpentinen steil hinauf zur 2.561 Meter hoch gelegenen Höchsterhütte, einer Schutzhütte des italienischen Alpenvereins CAI (ca. 2 Stunden). Nach einem nur leicht ansteigenden Abschnitt oberhalb des Grünsees zweigt alsbald rechts der Weg Richtung Zufritt ab, wobei man stets der Markierung Nr. 140 folgt. Dieser führt zunächst nur leicht ansteigend an einem flachen Schmelzwassersee vorbei. Dann führt er deutlich steiler über Geröllfelder nach oben. Schließlich erreicht man einen Talkessel. Von dort aus geht es extrem steil nach oben zu einem ganzjährig schneebedeckten Joch, der so genannten „Wechte“. Nachdem man dieses überquert hat, steht nun noch der finale Aufstieg über Geröllrinnen und der steilen, mit Ketten gesicherten Felsflanke an. Aufgrund des brüchigen Materials ist hier besonders auf Steinschlag zu achten. Nach rund fünf Stunden Gehzeit erreicht man jedoch den 3439 hoch gelegenen Gipfel mit einem wunderschönen, eisernen Gipfelkreuz, der einen prächtigen Rundblick auf die zahlreichen Dreitausender des hinteren Ulten- und Martelltals eröffnet. Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute.

Startpunkt

Parkplatz oberhalb des Weißbrunnsees

Zielpunkt

Parkplatz oberhalb des Weißbrunnsees

Parken

Kostenloser Parkplatz am ­Weißbrunner Stausee

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Ins Ultental bis St. Gertraud. Von dort rechts der schmalen ­Straße Richtung Weißbrunn hinauf bis zum Parkplatz oberhalb des ­Weißbrunnsees

Quelle

Missing

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Bergwanderparadies Ultental

Tab für Bilder und Bewertungen