Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Weißwand-Runde im Pflerschtal

Brenner Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Weißwand-Runde im Pflerschtal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:00 h
  • Strecke
    17.5km
  • Höhenmeter
    1740 hm
  • Max. Höhe
    3014 m
Die Weisswand Runde ist eine spektakuläre Bergtour mit grandioser Fernsicht auf die Stubaier Alpen und spektakulärer Querung des Felsbandes in der Weisswand.

Wegbeschreibung

Die Berge des Alpenhauptkamms in Pflersch bergen so einige spektakuläre Wanderrouten, die Weisswand Runde mit der Querung eines Felsenbandes zwischen  Hohem Zahn und dem Gipfel der Weisswand gehört dazu. Im Spätsommer, wenn der Weg frei ist, ist diese Route nicht schwierig, sollte allerdings in der Querung noch Schnee liegen, ist Vorsicht geboten.



Start der Weisswand Runde ist im Weiler Stein in Innerpflersch (Parkplatz). Von hier geht es zunächst auf Steig Nr. 8 circa 5,2 km und 900 Hm hinauf zur Tribulaunhütte (Einkehrmöglichkeit) am wunderschön gelegenen Sandessee. Tipp für Fotografen: Auf die andere Seeseite wechseln, hier gibt es den besten Blick auf See und Tribulaun.

Von der Tribulaunhütte führt die Route über Weg Nr. 7 hinüber zur Magdeburger Hütte (Einkehrmöglichkeit). Hier liegt auch das bereits angesprochene Teilstück zwischen Hohem Zahn und Weisswand. Nach der Querung kann, wer möchte, die circa 130 Hm hinauf zum Gipfel der 3018m hohen Weisswand in Angriff nehmen, der Ausblick ist jedenfalls die Mühe wert. Gutes Wetter vorausgesetzt schweift der Blick bis hin zur Zugspitze im Norden, zur Ortlergruppe im Westen und zu den Dolomiten im Süden. Zurück auf Weg Nr. 7 geht es weiter zur Magdeburger Hütte. Der Abstieg zurück zum Ausgangspunkt erfolgt über Weg Nr. 6, alternativ könnte man auch auf circa 1850 Hm rechts in Weg 6B einbiegen und an der Kastenfurtalm vorbei talauswärts bis zum Parkplatz wandern.
 

Startpunkt

Weiler Stein, Parkplatz zur Hölle

Zielpunkt

Weiler Stein, Parkplatz zur Hölle

Besonderheiten


 

Parken

Weiler Stein, Parkplatz zur Hölle

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Auf der A22 bis nach Sterzing. Ausfahren und weiter nach Gossensaß. Hier ins Pflerschtal einbiegen und bis nach Stein.

Quelle

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur

Zur Startseite