Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Von Pfelders auf die Hochwilde

Moos in Passeier Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Von Pfelders auf die Hochwilde

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    10:00 h
  • Strecke
    22.7km
  • Höhenmeter
    1850 hm
  • Max. Höhe
    3473 m
Sehr anspruchsvolle Wanderung für erfahrene Bergsteiger, nur mit angemessener Ausrüstung zu empfehlen

Wegbeschreibung

Wichtiger Hinweis: Die Stettiner Hütte wurde durch eine Lawine zerstört und nur teilsweise wiederaufgebaut. Übernachtungen sind vorerst nicht möglich – Stand 2015!

Von Pfelders (1622 m; hierher gute Asphaltstraße von Moos in Passeier) auf dem breiten Weg Nr. 8 (Fahrverbot!) in einer Std. eben talein zur Lazinser Kaser im Talschluß (1858 m; Ausschank). Von da entweder auf dem breiten, in angenehmen Serpentinen angelegten Weg Nr. 8 (länger, aber bedeutend bequemer) oder auf dem markierten Abkürzungssteig (kürzer, aber steil und mühsam) hinauf zu einem steinigen Tälchen (hier schöne Gletscherschliffe im Marmorgestein; in der Nähe eine verfallene Finanzhütte) und in mäßiger Steigung weiter zur Stettiner Hütte; ab Pfelders 4 Std. Von der Schutzhütte nun auf dem gut markierten, stellenweise leicht ausgesetzten, im ganzen aber unschwierigen Felssteig durch die Südflanke des Berges hinauf bis auf eine Höhe von etwa 3150 m. Ab hier wurde der alte Weg wegen Steinschlaggefahr geperrt (siehe auch Verbotsschild), die neue Aufstiegsroute führt links weiter. Einige Seilsicherungen und Trittstufen sichern den teils ausgesetzten Steig zum Gipfel. Ab Schutzhütte 2 Std. – Abstieg: auf dem Anstiegsweg.

Startpunkt

Pfelders

Zielpunkt

Pfelders

Besonderheiten

Keine Übernachtungsmöglichkeit auf Stettiner Hütte

Parken

Pfelders

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Meran und mit dem Bus nach Pfelders.

Anfahrt

Durch das Passeiertal über St. Leonhard und Moos nach Pfelders.

Quelle

Book_13

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur

Kultur

Zur Startseite