Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Überschreitung Hochjoch-Peilstein

Ultental-Deutschnonsberg
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Überschreitung Hochjoch-Peilstein

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:00 h
  • Strecke
    14.3km
  • Höhenmeter
    960 hm
  • Höhenmeter
    960 hm
  • Max. Höhe
    2515 m
Die Überschreitung vom Hochjoch zum Peilstein (2542 m) zählt zu den einfachsten und dennoch lohnendsten Bergtouren im Ultental, da die Route eine beeindruckende Fernsicht auf das Tal und die umliegende Berglandschaft ermöglicht.

Wegbeschreibung

Zunächst folgt man der Forststraße, die zur Mariolberger Alm führt. Nach knapp einem Kilometer zweigt links der Weg Nr. 8 ab, der steil, jedoch immer wieder mit etwas flacheren Abschnitten in Richtung Peilstein und Hochjoch führt. Am so genannten Ortler Hühnerspiel vorbei kreuzt man nach nicht ganz zwei Stunden die Forststraße, die zur Inneren Falkomaialm führt und der Wanderweg wird nun mit der Nr. 7 fortgesetzt. Stetig bergauf führend erreicht man nun das Hochjoch (2376 m, ca. 3 Stunden). In knapp einer Stunde geht es von dort aus stets über den Grat, der mit der Nr. 1 gekennzeichnet ist, weiter zum Peilstein (2542 m), dem Hausberg von St. Walburg. Die Aussicht auf das gesamte Ultental während der Überschreitung ist wahrlich beeindruckend. Vom Peilstein wird die Tour nun auf dem Steig Nr. 10 fortgesetzt, der an der Weggabelung Richtung Hochjoch links nach unten führt. Dieser Weg mündet schon nach kurzer Zeit in die Nr. 8B, der zur bewirtschafteten Inneren Falkomaialm (2051 m) führt. Von dort aus gelangt man talauswärts zur ebenfalls bewirtschafteten Mariolberger Alm (1661 m), die auf den Beschilderungen auch als Falkomai-Kuhalm bezeichnet wird. Über die Forststraße gelangt man zum Ausgangspunkt dieser wunderbaren Rundtour zurück.

Startpunkt

Kostenloser Parkplatz am Beginn der Forst¬straße Mariolberger Alm

Zielpunkt

Kostenloser Parkplatz am Beginn der Forst¬straße Mariolberger Alm

Parken

Kostenloser Parkplatz am Beginn der Forst­straße Mariolberger Alm

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Meran kommend bis nach St. Pankraz. Von dort Richtung St. Helena bis zum Beginn der Forststraße Mariol­berger Alm

Quelle

Missing

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Bergwanderparadies Ultental

Tab für Bilder und Bewertungen