Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Tolvà Berg, 2343 m – Tesino

Bassa Valsugana
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Tolvà Berg, 2343 m – Tesino

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:15 h
  • Strecke
    6.6km
  • Höhenmeter
    530 hm
  • Höhenmeter
    530 hm
  • Max. Höhe
    2209 m
Er ist der schwerste und steilste Berg des Gebirges, dem er seinen Namen gibt. Diese Route ist eine der typischen Herbstrouten und findet in einer wilden und eher übergangener Umgebung statt. Die einfache Route folgt einer fast vollständig markierten Route und verläuft auf breiten Panoramakanten.

Wegbeschreibung

Von der Hütte folgt man dem Weg 382 nach links, der zum M. Timoncello (1871 m) führt. Mit Blick auf C. d'Asta den Grat entlang zu einem Bach auf 1913 m Höhe; dann links und diagonal den Westhang des Palon della Cavallara durchschneiden und eine zweite Abzweigung auf 2086 m in nördlicher Richtung erreichen.
Jetzt mit größerer Steigung und entlang der Kante des Bergrückens steigt man problemlos zur Cima Orena (2248 m, Kreuz, Blick auf M. Tolvà). Weiter nach Norden bis zur Forcella Val de Pria de Orena (2152 m), von wo aus man wiederum auf dem Weg 382 das M. Tolvà-Becken überquert und auf den nach rechts abfallenden Felsstreifen zielt.
Dann beginnt man, bis zur Basis eines Trümmerkanals zu klettern, der ziemlich steil ansteigt und aus dem man an einer Gabelung aussteigt. Weiter links nach oben und wir berühren kurz den Sattel, von dem aus wir den steilen Endhang nach rechts sehen; man erobert so den nordöstlichen Vorgipfel des Monte Tolvà. Für den Hauptgipfel, auch wenn er einen Meter tiefer ist, muss man über den Sattel hinausgehen, entlang des leichten, teilweise felsigen Grates, der nach Südwesten zum Steinmann von 2343 m führt (schöner Blick auf Cima d'Asta, Pale, etc. ). Wir können den südlichen Grat (steile Felswände) entlang bis zu einer Einkerbung absteigen, von wo aus wir links in einen steilen Graskanal einbiegen können, der zurück zur Markierung 382 führt.
Zurück zum Sattel (2086 m) zwischen Cima Orena und Palon della Cavallara, kann man über den Panorama-Nordwestgrat hinaufsteigen. Wir können zur Malga Cavallara Alm zurückkehren, indem wir den breiten Südwestkamm (und dann den Weg 382) entlang gehen oder durch die Forcella della Cavallara.

Startpunkt

nahe der Malga Cavallara Alm (1677 m)

Zielpunkt

nahe der Malga Cavallara Alm (1677 m)

Parken

nahe der Malga Cavallara Alm (1677 m)

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Ausfahrt Trient, SS 47, Borgo Valsugana, Strigno, Castello Tesino, Passo Brocon Zone

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Essen & Trinken in der Umgebung der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken