Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Seenrundwanderung über den Schwarzer (2616 m)

Ultental-Deutschnonsberg
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Seenrundwanderung über den Schwarzer (2616 m)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:30 h
  • Strecke
    16.1km
  • Höhenmeter
    1030 hm
  • Höhenmeter
    1040 hm
  • Max. Höhe
    2584 m
Eine wenig anstrengende Rundwanderung, bei der man an drei wunderschönen Bergseen vorbeikommt, führt auf den 2616 Meter hohen Schwarzer.

Wegbeschreibung

Der Weg Nr. 9A führt über eine Forststraße beinahe eben zur bewirtschafteten Falkomai-Kuhalm (1672 m, ca. 45 Minuten). Nach der Alm folgt man der etwas steiler werdenden Forststraße taleinwärts, ehe man nach einer Brücke den Weg Nr. 3A, der nur leicht ansteigend dem Kirchbach entlangführt, einschlägt. Nachdem man die steile Wiese kurz vor der Alm hinter sich gelassen hat, erreicht man nach rund 2 Stunden die bewirtschaftete Innere Falkomaialm (2051 m). Von hier aus geht es durch weitläufige Wiesen hindurch Richtung Drei Seen (Markierung Nr. 8). Am Ende des Kirchbachtals angekommen, geht es rechts über Geröll und Steine relativ steil nach oben. Schließlich erreicht man zwei der drei Seen, während der dritte der drei Seen nicht auf dieser Tour liegt. Beim zweiten See folgt man dem Weg Nr. 18A, der sich kurz darauf teilt. An dieser Stelle hält man sich rechts und über große Felsbrocken hinauf erreicht man nach etwa dreieinhalb Stunden den Schwarzer (2616 m), der bei Wetterumschwüngen als Biwak dient und kürzlich mit neuen Schindeln versehen wurde. Talauswärts folgt man nun dem Weg hinunter zum Tablander Joch, wo man dem Weg Nr. 3A hinunter zum Falkomaisee folgt. Über die ebenfalls bewirtschaftete Außere Falkomaialm (2168 m) gelangt man zur Falkomai-Kuhalm (Nr. 3) und entlang der Forststraße geht es zum Auto zurück.

Startpunkt

Kostenloser Parkplatz am Beginn der Forst-straße Mariolberger Alm

Zielpunkt

Kostenloser Parkplatz am Beginn der Forst-straße Mariolberger Alm

Parken

Kostenloser Parkplatz am Beginn der Forst­straße Mariolberger Alm

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Meran kommend bis nach St. Pankraz. Von dort Richtung St. Helena bis zum Beginn der Forststraße Mariol­berger Alm

Quelle

Missing

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Bergwanderparadies Ultental

Tab für Bilder und Bewertungen