Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Schmied

Graun - Reschen Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Schmied

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    8:00 h
  • Strecke
    14.3km
  • Höhenmeter
    1330 hm
  • Max. Höhe
    3201 m
Zunächst führt uns der Weg hinauf zur Weißkugelhütte, die bekannt ist für ihre einzigartige Lage. Ihr gegenüber erhebt sich das gewaltige, von Gletschern, Moränen und Felsen bestimmte Weißkugelmassiv. Hinter dem Gipfel des Schmied ist eine tiefe Felsscharte eingeschnitten und ein mächtiger Felsturm ragt empor.

Wegbeschreibung

Vom Weiler Melag im hintersten Langtauferer Tal (1915 m) stets auf dem breiten Güterweg (zuerst Markierung 2, dann 5) in schöner ebener Wanderung talein zur Melager Alm (1970 m, Ausschank), bald darauf auf Brücke über den Talbach, und dann auf dem klassischen Hüttenweg 2 hinauf zur Weißkugelhütte (2542 m); ab Melag 2:30 Std. – Von der Hütte dann der Beschilderung “Schmied” und der nummernlosen Markierung folgend zuerst kurz westwärts zu einer kleinen Hangschulter, dann anfangs über Gras, Blockwerk und stellenweise auch Fels (eine Stelle I-) am Südhang hinauf zum Westgrat, über diesen (hier vereinzelt leichte Kletterstellen, ein Stück mit Halteseil) steil, aber kaum ausgesetzt hinauf zu der aus hellem Blockwerk bestehenden Gipfelhaube und kurz weiter zum Steinmann am höchsten Punkt (3170 m); ab Hütte knapp 2 Std. – Abstieg: Entweder wie Aufstieg, oder über die etwas leichtere, zur Gänze markierte Ostroute: Am südseitigen Blockhang kurz hinab zu Wegteilung (rechts geht es zum Westgrat), links auf Steigspuren kurz hinab zum Kreuz am Adlerkopf (3100 m), von da am steilen, aber unschwierigen Grat der Markierung folgend hinab zu einer Zone mit sehr großen Felstrümmern und nach einem sanft absteigenden Geländerücken hinunter zum querenden Richterweg, der in wenigen Minuten zur Hütte zurückbringt.

Startpunkt

Melag im Langtauferer Tal

Zielpunkt

Melag im Langtauferer Tal

Besonderheiten

Für trittsichere und schwindelfreie Berggeher nicht schwierig. Abgesehen von der mit einem Halteseil versehenen Stelle, weist der Westanstieg auch ein paar ungesicherte leichte Kletterstellen (I-) auf.

Parken

Relativ großer Parkplatz in Melag

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Langtauferer Tal wird mehrmals täglich von den Bussen der SAD ab Bahnhof Mals angefahren (umsteigen in Graun)

Anfahrt

Von Meran kommend Richtung Reschenpass bis Graun, dort rechts ab ins Langtauferer Tal bis Melag

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tab für Bilder und Bewertungen

Shopping

Natur

Sonstige

Zur Startseite