Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Sasso Vernale, 3058 m – Fassatal

Fassatal
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Sasso Vernale, 3058 m – Fassatal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:15 h
  • Strecke
    13.6km
  • Höhenmeter
    1090 hm
  • Höhenmeter
    1090 hm
  • Max. Höhe
    2997 m
Ausgeprägte Felspyramide mit einem nicht zu unterschätzenden Zugang aufgrund von Erdrutschen an exponierten Stellen und heimtückischem Kies. Man braucht einen sicheren und praktischen Tritt auf brüchigem Dolomitboden! Von oben außergewöhnliches und unvergessliches Panorama!

Wegbeschreibung

Wir folgen der Forststraße mit der Markierung 607 (Dolomiten Höhenweg Nr. 2) bis zur schönen Rifugio Fuciade Hütte (1982 m). Dann nach Norden und immer auf dem gleichen Weg, erreicht man die Abzweigung nach links zum Passo delle Cirelle; wenn man einen breiten Sattel am Eingang zum Val di Tasca Tal erreicht hat, geht es steil über Geröll (ausgezeichnete Aussicht auf die Nordostseite der Cima Uomo) bis zum Passo delle Cirelle (2683 m). Dann geht es auf der gegenüberliegenden Seite leicht bergab und auf dem nächsten Schotterweg (612 m) erreicht man auch den Ombrettola-Pass (2864 m).
Nun geht es nach Norden auf ein Trümmerplateau unterhalb des Passes, wo der normale Weg zum Gipfel beginnt. Entlang der Serpentinen steigt man einen steilen Schuttkanal hinauf und erreicht nach einer Kante nach rechts den Kamm. Der alte Militärpfad ist nun eingestürzt und daher nicht mehr begehbar, man geht mit Vorsicht weiter auf leichten Felsen (1. Klasse). In ständiger Exposition auf dem steilen und heimtückischen Westhang (Kies), geht es zur Eroberung des herrlichen Gipfels des Sasso Vernale, aufregender Berg mit erstklassigem Panorama! Ausgezeichnete Aussicht auf die Südwand von Marmolada, Gran Vernel, Cime Ombretta, Sasso di Valfredda, Cima Uomo, Antelao, Pelmo, Civetta. Zurück zum Passo di Ombrettola geht es auf der gegenüberliegenden Seite hinauf bis zur nahe gelegenen Cima Ombrettola (2931 m), einem weiteren schönen Aussichtspunkt, den man sich nicht entgehen lassen sollte (von Sasso di Valfredda und Monte Fòp bis zu den Dolomiten von Sexten und der Croda Rossa d'Ampezzo!). Dann kehren wir zum Pass zurück, wo wir der Aufstiegsroute folgen.

Startpunkt

Hotel Miralago (1920 m)

Zielpunkt

Hotel Miralago (1920 m)

Parken

Hotel Miralago (1920 m)

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Ausfahrt Neumarkt-Auer, SS 48 und dann SP 232 bis Moena, S. Pellegrino Pass

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte