Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Rotwand

Fassatal
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Rotwand

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:30 h
  • Strecke
    5.8km
  • Höhenmeter
    490 hm
  • Höhenmeter
    480 hm
  • Max. Höhe
    2610 m
Wunderschöne Rundtour in einer der großartigsten Dolomitenregionen des Fassatales. Relativ kurzer und nicht allzu schwieriger Aufstieg, der auf einen der Hauptgipfel der Rosengartengruppe führt. Wegen des einfachen Zustieges ist diese Route, die an der Rotwandhütte vorbei und über den Masarè-Panoramaweg zurückführt, im Sommer ziemlich überlaufen.

Wegbeschreibung

Von der Paolina-Hütte folgt man dem Weg 552 fast eben in nördliche Richtung bis zur Abzweigung zum Vaiolon Pass. Rechts weiter entlang des Weges 551 der sich über steile Schotterkare bis zum Wandfuß der Rotwand schlängelt und dann durch eine Schuttrinne (kurzer, gesicherter Abschnitt) bis zum Vaiolon-Pass (2560 m) führt. Von der Einsattelung genießt man einen wunderschönen Blick auf die Vaiolon-Spitzen, die Tscheinerspitze und die Mugoni Spitze. Nachdem die Klettersteigausrüstung ausgepackt hat, folgt man dem Nordgrat der Rotwand entlang eines einfachen, versicherten Steiges, der zur Gänze mit Stahlseilen versehen ist. Über diese, nicht besonders steile Route, die während des Aufstieges ein grandioses Panorama bietet erreicht man schlussendlich den Gipfel der Rotwand (2806 m). Schöner Dolomitengipfel mit Ausblick auf die Fassaner Dolomiten, aber auch auf die Pala- und Lagoraigruppe, die östlichen Dolomiten, die Cima d’Asta und die Hochfl äche von Welschnofen. Am Horizont zeigen sich der westliche Teil von Südtirol und der Alpenhauptkamm mit seinen unzähligen Gipfeln und Gletschern. Um diesen Anstieg zu einer grandiosen Rundtour zusammenzuschließen, geht man vom Gipfel der Rotwand über die Südostseite bis zur Kreuzung mit dem Masarè-Klettersteig abwärts. Hier verlässt man den Weg, um durch eine steile, anfangs noch gesicherte Rinne abzusteigen, danach geht es bequem weiter zur Rotwandhütte (2280 m). Von diesem ausgezeichneten und vielbesuchten Stützpunkt wandert man in südliche Richtung über den Weg 549 weiter. Der Panoramaweg führt am Christomannos-Denkmal, einem großen Bronzeadler vorbei und folgt dann dem Weg 539 zurück zur Paolinahütte. Von dort kann man entweder bequem mit dem Sessellift zurück ins Tal schweben oder zu Fuß über die weiten Bergwiesen hinunter wandern.

Startpunkt

Paolina-Hütte (2125 m – Auffahrt mit dem Sessellift)

Zielpunkt

Paolina-Hütte (2125 m – Auffahrt mit dem Sessellift)

Parken

Karerpass

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Brennerautobahn, Ausfahrt Neumarkt/Auer. Über den San-Lugano-Pass ins Fleimstal und weiter durch das Fassatal bis zum Karerpass

Quelle

Missing

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Leichte Gipfel im Trentino

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Essen & Trinken in der Umgebung der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Kultur