Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Montalon Berg, 2501 m – Campelle Tal

Bassa Valsugana
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Montalon Berg, 2501 m – Campelle Tal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:45 h
  • Strecke
    14.2km
  • Höhenmeter
    960 hm
  • Höhenmeter
    960 hm
  • Max. Höhe
    2438 m
Ein vielen unbekannter Berg, der auch im Sommer oft unberührt bleibt! Der Gipfel, umgeben von bekannten Gipfeln, bleibt im Schatten, in einer unwirklichen Isolation, fast um die Überreste von Kriegswerken zu bewachen, die den Gipfel kennzeichnen. Der schwierige Zugang erfolgt ohne richtigen Weg.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus überqueren wir die Brücke und folgen die Forststraße hinauf bis zur Kreuzung mit dem Weg 317. Entlang des Baches des Sorda-Tals gelangt man in das gleichnamige wilde Tal und überquert die Quarelo-Brücke (1660 m); weiter geht es auf der orographisch rechten Talseite und nach dem letzten Waldstück erreicht man die Weiden der nahen Zweiten Sordatal Alm (1901 m).
In der Fortsetzung des Aufstiegs geht es um einen steilen Grat nach Osten bis zum Grund (2135 m) der Buse Basse. Nachdem man den höchsten See (2193 m) überquert hat, berührt man nach kurzer Zeit den Pass der Forcella di Val Sorda (2256 m), über den man auf der gegenüberliegenden Seite kurz absteigt und den Weg 322 nach links nimmt (ehemaliger Militär-Saumpfad, 2202 m).
Wenn wir die Hänge des Berges erreicht haben, wo das Ziel deutlich zu sehen ist, verlassen wir den Weg und gehen die steile Schlucht nach Süden hinauf, die zum Gipfel führt; wenn wir die Basis erreicht haben, wo die Felsen beginnen, mit steilen Hängen, gehen wir um die rauesten Punkte herum, bis wir, nicht ohne Anstrengung, den einsamen Gipfel des Montalon erreichen (Holzmast, Gräben, Pfosten, Galerien und Treppen).
In einem ungewöhnlichen Kontext der völligen Abgeschiedenheit kann man eine wirklich schöne, sehr interessante Aussicht auf die nahegelegenen Felsgipfel Cima delle Buse, Monte Ziolera, Busa Grana, Cimon di Val Moena, Castèl di Bombasel, See und Gipfel der Stellune, Cima d'Asta, Cime di Rava bewundern.
Der Abstieg ins Tal ist derselbe wie der Aufstieg, aber man muss besonders auf den ersten steilen Abschnitt unterhalb des Gipfels achten!

Startpunkt

Conseria Brücke (1468 m)

Zielpunkt

Conseria Brücke (1468 m)

Parken

Conseria Brücke (1468 m)

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Ausfahrt Trient, SS 47, Borgo Valsugana, Strigno, Val Campelle

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Tab für Bilder und Bewertungen