Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Lagorai Spitze, 2530 m – Campelle Tal

Bassa Valsugana
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Lagorai Spitze, 2530 m – Campelle Tal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:15 h
  • Strecke
    0.0km
  • Höhenmeter
    0 hm
  • Höhenmeter
    0 hm
  • Max. Höhe
    n.a.
Wir befinden uns im zentralen Lagorai mit einer anstrengenden Route zu einem einsamen Gipfel. Die günstige Lage erleichtert den Aufstieg bis zu den ersten Schneefeldern, während der Zugang zum Gipfel auf einem wenig befahrenem Weg erfolgt. Schöne Aussicht auf das Massiv der Cima d'Asta!

Wegbeschreibung

Wir uberqueren den Bach und folgen der Straße (Abkürzung durch die Wiesen), die links in das dunkle Sordatal führt. Einmal unter der Val Sorda Prima Alm angekommen, verlassen wir den Wald an einer Kehre und folgen dem offensichtlichen Pfad durch die Weiden (Kreuz). Nach Norden, schräg nach rechts, führt ein Weg über die Waldgrenze, der zwischen Lärchen und einigen Tannenbäumen aus der Vegetation herausführt (1900 m). Nun kann man ohne Fehler den Val Cion Pass (2076 m, Blick auf den östlichen Lagorai, Pale, Cima d'Asta) erreichen, von wo aus man auf den Osthängen des Col dei Fiori (Markierung 316) bis zu einem grasbewachsenen Becken auf 2120 m Höhe weitergehen kann. Dann, nach Norden, unter einem felsigen Streifen, und wo der Weg nach rechts abbiegt, verlässt man ihn und zeigt direkt auf einen klaren Graskanal. Dieser wird ohne Schwierigkeiten bewältigt, aber mit beträchtlichen Steigungen, um über den Hang hinaus zum Sattel auf 2340 m zu gelangen. Nun biegen wir links ab auf dem leichten östlichen Gras- und Felskamm zum Steinhaufen auf der Cima di Lagorai, einem wunderschönen Berg mit schöner Aussicht.

Für den Abstieg folgen wir der Nordflanke (steiler Felsblockhang) bis zur deutlich sichtbaren Forcella di Lagorai (2372 m). Dann nach Südosten durch das wilde Ziottotal auf 2200 m Höhe, wenn man nach rechts (Süden) abbiegt und die steilen Hänge unter den Wänden überquert, um den südöstlichen Ausläufer der Cima di Lagorai (felsige Coqulea auf 2185 m Höhe) zu erreichen. Auf dem markierten Weg 316 geht es auf und ab zum Passo di Val Cion, wo man wieder bergauf bis zur Conseria-Brücke gehen kann.

Startpunkt

Ponte Conseria (1468 m)

Zielpunkt

Ponte Conseria (1468 m)

Parken

Ponte Conseria (1468 m)

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Ausfahrt Trient, SS 47, Borgo Valsugana, Strigno, Val Campelle

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Tab für Bilder und Bewertungen