Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

La Crona, 2324 m – D'Ambiéz Tal

Giudicarie
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour La Crona, 2324 m – D'Ambiéz Tal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:15 h
  • Strecke
    17.3km
  • Höhenmeter
    1600 hm
  • Höhenmeter
    1600 hm
  • Max. Höhe
    2282 m
Abgeschiedener und wilder Berg, der eine große Rundtour in abgelegener und einsamer Umgebung ermöglicht. Sein Gipfel, bescheiden und unbekannt, bietet eine der vollständigsten Ansichten der Gegend. Um dorthin zu gelangen, gibt es keinen Weg, sondern nur Spuren von Gämsen auf steilem Grasrücken.

Wegbeschreibung

Wir nehmen einen steilen Saumpfad, der mit kontinuierlichen Kurven schnell ansteigt (Markierung 349). Im Aufstieg wird der gepflasterte Weg sehr steil und nach der Abzweigung mit dem Weg 342 erreicht man die ersten Bauernhöfe von Jon (1086 m).
Weiter geht es an den anderen Höften vorbei und hinter dem Wald durch eine steile Grasfläche; nach einem anschließenden Kamm folgt man einem Felsvorsprung, der steil in den Talboden abfällt und in das obere Jon-Tal einmündet.

 

Bei der Àsbelz Alm (1956 m, Schutzhütte) angekommen, folgt man dem Weg 348 und erreicht bald den gleichnamigen kleinen See; dann folgt man dem schmalen Weg nach rechts (steile Graswände) bis zur Schulter oberhalb der Colmalta (Blick auf Ghez-Dalun). Nun geht es auf einem sehr steilen Grasrücken hinunter zum Pass (2182 m) und dann wieder hinauf zur gegenüberliegenden Seite (kein Weg, nur Spuren von Gämsen!).
Auf dem nach Norden gerichteten Kamm erreicht man einen kleinen Kanal, auf dessen linker Seite man zur Westseite des Berges blickt und so die Spitze der Crona (Stativ) erreicht. Bescheidener Gipfel mit interessantem Panorama über das Ambiez-Tal, S. Lorenzo in Banale, M. Brugnol, Castello dei Camosci, die Àsbelz Alm, Marùggini, Cimon di Crèsole, Cima Tosa, Ghez-Dalun.

 

Zurück auf dem Weg 348 folgt man ihm nach Norden (schmaler Weg auf steilen Grashängen), kommt an einigen Scharten vorbei und steigt dann in die Busa di Senaso ab; hier ist der Weg verlassen und steigt rechts ab zur ehemaligen Oberen Senaso Alm (1832 m, "Bunker"). Man geht weiter bis zur Unteren Senaso Alm (1577 m), wo man den Weg Nr. 342 nimmt, der zu den Dengolo-Höfen (1339 m) und zur Kreuzung mit dem Weg Nr. 349 führt; dann folgt man dem Anstieg bis zum Ausgangspunkt.

Startpunkt

Val d‘Ambiez (Baesa-Brücke, 798 m)

Zielpunkt

Val d‘Ambiez (Baesa-Brücke, 798 m)

Parken

Val d‘Ambiez (Baesa-Brücke, 798 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Ausfahrt Trient, Sarche S.Lorenzo in Banale

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Tab für Bilder und Bewertungen