Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Kleiner Gitsch und Seefeldspitze

Mühlbach
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Kleiner Gitsch und Seefeldspitze

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    2:30 h
  • Strecke
    7.4km
  • Höhenmeter
    180 hm
  • Höhenmeter
    660 hm
  • Max. Höhe
    2253 m
Diese Tour bietet drei verschiedene Varianten mit unterschiedlichen Ansprüchen, es ist für jeden etwas dabei.

Wegbeschreibung

Zu Beginn geht es bequem mit der Umlaufbahn Gitschberg auf 2114 m. Von der Bergstation entlang auf dem Weg mit der Markierung 21 nach Westen. Zuerst leicht absteigend zur Zasslerhütte (2050 m) und weiter zum Ochsenboden (2198 m). Hier eröffnet sich das Panorama über das Altfasstal hinweg bis zur Seefeldspitze (2715 m).

 

Tour A

Vom Ochsenboden schwenkt der Weg nach links, also Süden. Markierung 6 leitet in kurzem Anstieg zum Kleinen Gitsch (2262 m) und weiter über Hühnerspiel und Rumaul absteigend (Almhüttenweg) erreicht man die Moserhütte (1936 m). Es ergibt sich ein fantastischer Blick über Eisacktal und Pustertal. Ein schöner Waldsteig führt weiter bergab und in Querung gelangt man in die Nähe der Bacherhütte (1740 m). Ab hier der Markierung 14A zur Mittelstation der Umlaufbahn folgen und mit dieser zurück nach Meransen.

Variante

Tour B

Vom Ochsenboden geht es absteigend zur Weißalm. Ab hier folgt man der Markierung 12B und weiter absteigend über den Rundweg Altfasstal (Mark. 15) und über den Forstweg zurück nach Meransen zur Talstation.

 

Tour C

Vom Ochsenboden geht es absteigend zur Weißalm (2177 m). Ab hier wird der Weg schwierig und konditionell anspruchsvoll. Markierung 6 führt am Südwesthang des Fallmetzer (2568 m) weiter bis zur Seefeldalm (2430 m) und über den mittleren und kleinen Seefeldsee hinauf zur Seefeldspitze. Gegenüber im Nordwesten erblickt man die Wilde Kreuzspitze. Der Rückweg folgt dem Anstieg bis zur Seefeldalm und ab dort der Markierung 15 bergab zum großen Seefeldsee (2598 m) und weiter ins Altfasstal. In langem Abstieg der Almstraße entlang geht es zurück nach Meransen zur Talstation.

Startpunkt

Talstation der Gitschbergbahn

Zielpunkt

Talstation der Gitschbergbahn

Besonderheiten

Tipp: Von der Weißalm kann auch über das Falzarer Joch (2259 m) nach Pfunders abgestiegen werden!

Parken

Talstation der Gitschbergbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch das Pustertal bis Mühlbach und weiter nach Meransen bis zur Talstation der Gitschbergbahn.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Bergwanderparadies Pustertal – Dolomiten

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken