Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Kirchbachspitz

Schnals Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Kirchbachspitz

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:45 h
  • Strecke
    10.9km
  • Höhenmeter
    1300 hm
  • Max. Höhe
    2946 m
Dieser echte Dreitausender in der Texelgruppe dominiert den Naturnser Sonnenberg. Sehr eindrucksvoll ist die Aussicht nach Süden - auf Naturns und den Unteren Vinschgau -, im Osten sieht man die felsige Zielspitze, im Norden die anderen Gipfel der Texelgruppe (Gfallwand, Lodner, Tschigot, Hohe Weiße). Auch die Hohe Wilde hat man im Blickfeld.

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt beim Dickhof (im Schnalstal), der wie eine Aussichtskanzel über dem Vinschgau und dem Schnalstal liegt. Auf Weg Nr. 10 (Beschilderung „Dicker Alm“) geht man durch schattigen Wald erst zur Dicker Alm (2060 m) und dann weiter zur Moaralm. Hier zweigt rechts der Weg Nr. 10A ab, auf dem man weiter in das urige Hochtal wandert. Der Weg führt über Almböden in den Geröllsturz (Gfall) des Berges und wird im letzten Teil stetig steiler. Am Grat angelangt, sind es nur noch wenige Meter bis zum Gipfelkreuz. Der Abstieg erfolgt auf demselben Weg.

Variante

Der Kirchbachspitz kann auch vom Schnatzhof am Naturnser Sonnenberg (Weg Nr. 6) oder von Unterstell (Bergstation der Seilbahn Sonnenberg, ebenfalls auf Weg Nr. 10 und 10A) aus bestiegen werden. Allerdings ist der Weg steiler und der zu bewältigende Höhenunterschied noch größer, und zwar 1500 m bzw. 1750 m. Diese Variante ist daher nur wirklich ausdauernden Gehern zu empfehlen.

Startpunkt

Dickhof im Schnalstal

Zielpunkt

Dickhof im Schnalstal

Parken

Dickhof

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Vinschger Bahn bis Naturns und mit dem Bus nach Altrateis.

Anfahrt

Über die Schnalstaler Strasse bis Altrateis, gleich dahinter beginnt rechts ab die Höfestraße. die bis zum höchsten Bauernhof führt, wo man auch parken und einkehren kann.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur

Kultur

Zur Startseite