Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Heiligkreuzkofel

Abtei - Stern - St. Kassian Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Heiligkreuzkofel

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:30 h
  • Strecke
    8.2km
  • Höhenmeter
    920 hm
  • Max. Höhe
    2907 m
Die Kreuzkofelgruppe erhebt sich wie eine gewaltige Ringmauer über der Fanesalm. Von den vielen Gipfeln entlang des Bergsaumes ist der Heiligkreuzkofel, auch Punta Cavallo oder L'Cival (ladinisch) genannt, der leichteste.

Wegbeschreibung

Mit dem Sessellift fährt man von St. Leonhard (Alta Badia) zum Wallfahrtsort Heilig Kreuz (La Crusc). Von der Bergstation sind es nur wenige Minuten hinauf zur herrlich gelegenen Walfahrtskirche „Heilig Kreuz“ (2045 m) nebst Wirtshaus. Man folgt stets der Markierung Nr. 7, die zunächst durch Latschenkiefernwald und über einen Geröllsteig zu den Felsaufbauten des Kreuzkofels führt. Der Steig quert den ganzen Westhang des Berges bis zur Kreuzkofelscharte (2612 m), dabei sind mehrere Felspassagen zu überwinden. Der Steig ist zwischendurch mit Seilen gesichert. Von der Scharte geht man – mäßig ansteigend – nordwärts weiter über den Bergkamm zum Gipfelkreuz. Abstieg wie Aufstieg.

Variante

Auch eine Rundwanderung über die Kreuzkofelscharte ist sehr schön. Dazu geht man wie beschrieben bis zur Scharte und steigt dann auf Weg Nr. 7 Richtung „Fanesalm“ ab. An einer Weggabelung wendet man sich nach rechts und geht auf Weg Nr. 12B weiter abwärts. Später wandert man wieder aufwärts zum Lavarella Sattel (Forcella Medesc) auf 2533m. Der Abstieg führt durch Kiefernwald zu den Viles (Höfegruppe) von Rudiferia und Canins. Etwas unterhalb trifft man auf Weg Nr. 13, der den Wanderer zurück nach St. Leonhard bringt (Gehzeit ca. 7 Stunden).

Startpunkt

St. Leonhard in Hochabtei

Zielpunkt

St. Leonhard in Hochabtei

Besonderheiten

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Parken

St. Leonhard in Hochabtei bei Talstation Sessellift

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus von Bruneck nach Abtei.

Anfahrt

Vom Pustertal oder über das Grödnerjoch nach Hochabtei, bei Pedratsches Abzweigung nach St. Leonhard (Parkplatz bei der Talstation des Sesselliftes).

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

 

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Shopping

Natur

Kultur

Zur Startseite