Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Golzentipp

Innichen
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Golzentipp

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:00 h
  • Strecke
    10.1km
  • Höhenmeter
    850 hm
  • Höhenmeter
    850 hm
  • Max. Höhe
    2292 m
Herrliche Wanderung am Familienberg mit prächtiger Orchideenblüte im Sommer und klassischer Lärchenfärbung im Herbst

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz die Dorfstraße hinauf bis zu einem Wegweiser mit Nr. 47. Diesem entlang einer Wiesen- und Waldstraße folgen. Nach Überquerung der Felder (im Winter Skipiste) führt die Straße in den angrenzenden Wald. Bald darauf leitet die Markierung 47 nach rechts; man überquert zweimal die Forststraße. Mehrmals kommt man an alten, verfallenen Heuhütten vorbei. Am „Gripp“ auf 1951 m bieten Tisch und Bank angenehme Rast. Die Steigung nimmt nun ab und der Steig führt allmählich in eine breite Geländemulde. Hier weißt ein Wegweiser nach links zum Golzentipp. Entlang der Mulde rechts hinaufsteigen und schon bald steht man am Kamm. Der Blick schweift vom Pfannegg im Westen bis zum Golzentipp im Osten. Zum Gipfel geht es weiter entlang seines Westgrates und schon bald steht man am Gipfelkreuz.

 

Abstieg: Dieser erfolgt nach Osten, vorbei am Jochsee zur Umlaufbahn bzw. Connyalm. In dieser Gegend wird man von verschiedensten Bergblumen begleitet, wie z. B. das niedrige Seifenkraut oder die Kugelorchis. Die Umlaufbahn führt zurück ins Tal oder man folgt der Markierung 45 bis zur Talstation (ca. 600 Hm).

Startpunkt

Obertilliach

Zielpunkt

Obertilliach

Parken

Obertilliach, Parkplatz an der Umlaufbahn Golzentipp (1450 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch das Pustertal bis nach Tassenbach in Osttirol. Richtung Gailtal und Lesachtal abbiegen bis nach Obertilliach. Weiter bis zum östlichen Dorfende; Parkplatz an der Umlaufbahn Golzentipp (1450 m).

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Bergwanderparadies Pustertal – Dolomiten

Tab für Bilder und Bewertungen