Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Giggelberg-Lodnerhütte-Katharinaberg (Variante 1 der 2. Etappe Meraner Höhenweg)

Partschins
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Giggelberg-Lodnerhütte-Katharinaberg (Variante 1 der 2. Etappe Meraner Höhenweg)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    10:30 h
  • Strecke
    18.6km
  • Höhenmeter
    1490 hm
  • Höhenmeter
    1830 hm
  • Max. Höhe
    2942 m
Diese Route, bei dem die Texelgruppe Richtung Westen durchquert wird, ist zugleich ein Alternativvorschlag zum klassischen Meraner Höhenweg. Ausgangspunkt ist die Bergstation der Texelbahn (Gasthof Giggelberg), die bequem von Meran oder aus dem Vinschgau mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist.

Wegbeschreibung

Von der Bergstation der Texelbahn geht man kurz aufwärts zum Gasthof Giggelberg. Dort folgt man dem Meraner Höhenweg nach rechts Richtung Zieltal und wandert abwärts zur Nasereithütte. Von der Hütte durch das Zieltal (zum Teil steil und anstrengend) vorbei an der Gingglalm zur Zielalm und weiter zur Lodnerhütte (Übernachtung). Von der Hütte kurz weiter aufwärts bis links der Weg Nr. 9 zum Ginggljoch abzweigt. Man steigt durch das Grubplattental, zuerst noch neben dem Lafaisbach aufwärts, vorbei an der Abzweigung zum Roteck und weiter zum Ginggljoch (2938 m). Über die Hänge auf der gegenüberliegenden Seite (Weg Nr. 9) abwärts ins Kar „Im Ginggl“. Entlang der Hochweiden und über Almböden hinunter zur Oberen Mairalm. Weiter abwärts zur Unteren Mairalm. Rechts ab (Weg Nr. 10A), durch den Wald zum Perfler Bach. Man folgt dem Weg Nr. 10A (Archäologischer Wanderweg) bis zur Einmündung in den Meraner Höhenweg und wandert über diesen nach Katharinaberg.

Startpunkt

Giggelberg

Zielpunkt

Katharinaberg

Besonderheiten

Schwierigkeit: Relativ einfache Hochgebirgswanderung, die jedoch gute Kondition, etwas Bergerfahrung und eine stabile Wetterlage voraussetzt.

 

Routenverlauf: Bergstation Texelbahn (Giggelberg)–Nasereithütte–Lodnerhütte (Übernachtung)–Ginggljoch–Mairalm–Katharinaberg (Übernachtung bzw. Rückfahrt mit dem Linienbus).

 

Texelbahn–Lodnerhütte: 3½–4½ Std.

Lodnerhütte–Katharinaberg: 6–7 Std.

 

Folgenden Kombinationsmöglichkeiten ergeben sich:
Von Katharinaberg zurück nach Unterstell. Abfahrt mit der Bahn und Rückfahrt von der Talstation mit dem Linienbus

Von Katharinaberg zurück zum Ausgangspunkt Texelbahn

Von Katharinaberg zur Stettiner Hütte, weiter zur Lodnerhütte (Übernachtung) und Abstieg zur Nasereithütte. Gegenanstieg zum Ausgangspunkt bei der Texelbahn.

Parken

Talstation der Texelbahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Vinschger Bahn bis Rabland und er Buslinie 265 zur Talstation der Texelbahn.

Anfahrt

Ausgangspunkt ist die Bergstation der Texelbahn. Mit dem Linienbus oder mit dem Privatauto über Partschins oder Rabland zur Talstation der Texelbahn. Dort gibt es einen großen, gebührenfreien Parkplatz.

Quelle

Meraner_hoehenweg_klein

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Der Meraner Höhenweg

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken

Natur