Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Fregasoga Berg, 2447 m – Valfloriana Tal

Val di Fiemme
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Fregasoga Berg, 2447 m – Valfloriana Tal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:30 h
  • Strecke
    7.8km
  • Höhenmeter
    610 hm
  • Höhenmeter
    610 hm
  • Max. Höhe
    2434 m
Langer, isolierter Grat mit einem sehr schönen Panoramablick, der eine herrliche Überquerung des Kamms in einer wenig besuchten Umgebung ermöglicht. Wir befinden uns am westlichen Ende des Lagorai für eine relativ kurze, aber für die weiten Aussichten empfehlenswerte Strecke. Die Route ist meist einfach und braucht einen schönen Tag!

Wegbeschreibung

Von der Hütte aus folgt man dem Weg 470, der südwestlich durch einen kargen Lärchen- und Pinienwald führt; man erreicht den breiten Grassattel des Mirafiori-Passes (2047 m). Vom Pass aus biegen wir links ab, um die steilen Westhänge der Pale delle Buse zu erklimmen. Wenn man eine felsige Kuppe berührt hat, steigt man zum Sattel hinab und geht dann um eine senkrechte Wand herum, um den Grat am Südhang zu erreichen (ein kurzer, sehr steiler Abschnitt).
Lassen wir die ausgeprägten Felsvorsprünge links liegen und folgen den leichten Felsen bis zur Spitze der Pale delle Buse (2412 m, mit einem kleinen Steinmann). Biegen wir nun nach Süden auf dem leichten Grat ab, der zu einem Bach hinabsteigt, und kehren dann (kurz) auf der gegenüberliegenden Seite zum Gipfel des Monte Fregasoga zurück (breites Panorama).
Zurück zu den Pale delle Buse, verlassen wir den Gipfel und steigen nach Norden ab, indem wir dem leichten Grat folgen, der durch Sättel und unbenannte Kuppen zum Gipfel des Cimon del Tres führt (2292 m, eine kleine Steinunze mit Signaturbuch). Diese abgelegene Erhebung, obwohl von bescheidener Höhe, ist ziemlich wild und einsam und bietet ein wirklich weites und spektakuläres Panorama auf das Stue-Tal, das Cadinotal, das Manghen-Tal, Cavalese, Monte Croce, Monte Ziolera und einen Großtal des zentralen Lagorai.
Für den Abstieg geht es zurück auf den 2206 m hohen Sattel zwischen den beiden Erhebungen auf 2254 m und 2302 m; dann rechts hinunter in Richtung Nordwesten in ein wildes Tal, bis man eine Straße überquert, die links in kurzer Zeit zurück zur Sass Alm führt.

Startpunkt

Sass Alm (1916 m)

Zielpunkt

Sass Alm (1916 m)

Parken

Sass Alm (1916 m)

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Ausfahrt Trient, Civezzano, SP71, Lases, Casatta, Valfloriana

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping