Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Drei-Gipfel-Tour Ultental

Ultental-Deutschnonsberg
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Drei-Gipfel-Tour Ultental

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:00 h
  • Strecke
    16.3km
  • Höhenmeter
    1020 hm
  • Höhenmeter
    1020 hm
  • Max. Höhe
    2721 m
Diese lange, anstrengende Rundtour hoch über St. Walburg führt über drei Berge. Muttegrub (2736 m) und Rontscher (2711 m) gehören zu den wenig bekannten und begangenen Gipfeln im Ultental, während der 2542 Meter hoch gelegene Peilstein als Hausberg von St. Walburg zu den beliebtesten Ausflugzielen gehört.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz ausgehend folgt man zunächst der asphaltierten Straße, an der links die Markierung Nr. 4 abzweigt. Über diesen breiten Traktorweg, der zunächst direkt durch den Simian-Hof führt, gelangt man nach oben. Kurz vor der Kreuzung mit der Forststraße, die zur Riemerbergl-Alm führt, zweigt links die Abkürzung ab. Durch einen immer lichter werdenden Lärchenwald geht es steil nach oben, ehe man die letzten 500 Meter bewirtschafteten Alm (2050 m) auf der etwas flacheren Forststraße zurückgelegt. Von der Alm, die man nach etwa einer Stunde erreicht hat, geht es sehr steil nach oben zu einer Weggabelung, an der man sich links hält und stets der Markierung Nr. 4 folgt. Zunächst eben, dann etwas steiler gelangt man nach zwei Stunden zur nicht bewirtschafteten Kofelraster Alm (2313 m) und dann zum ersten der beiden Kofelraster Seen. Links am Ufer vorbei erreicht man die Weggabelung, wo es links zum Hohen Dieb geht. Man folgt an dieser Stelle jedoch der Markierung Richtung Rontscher (Nr. 3 bzw. 7) und erreicht alsbald den zweiten See. Von dort aus geht es durch ein Geröllfeld steil nach oben. Nach einem flacheren Abschnitt erreicht man über Steine und steile Grasflächen den ebenen Muttegrub-Gipfel (2736 m), der durch einen Steinmann gekennzeichnet ist (ca. 3,5 Stunden). Damit hat man die höchste Erhebung dieser Tour erreicht. Anschließend steigt man in ein Joch ab, von wo es in nicht einmal einer halben Stunde beinahe eben zum Rontscher (2711 m) weitergeht. Auf dem Gipfel dient eine kleine Metallsäule als Gipfelkreuz. Anschließend geht es zunächst dem Grat leicht bergab, ehe man auf Ultner Seite steil nach unten absteigt. Alsbald erreicht man wieder den Gipfelkamm, wo man sich an einer Weggabelung rechts hält und den Peilstein nie aus den Augen verliert. Nach einer weiteren Weggabelung, an der man sich erneut rechts hält und der Markierung Nr. 10 folgt, erreicht man schließlich das 2542 Meter hoch gelegene Gipfelkreuz des Peilsteins (ca. 5 Stunden). Von dort aus steigt man auf die bewirtschaftete Marschnell-Alm (2213 m) und die nicht bewirtschaftete Schweinsteig-Alm (2128 m) ab. Nachdem man eine Forststraße gekreuzt hat, folgt man dieser taleinwärts Richtung Parkplatz Simian (10A). In leichtem Auf und Ab erreicht man den Riemhof. Von dort aus folgt man der asphaltierten Straße zurück zum Auto.

Startpunkt

Parkplatz Simian

Zielpunkt

Parkplatz Simian

Parken

Parkplatz Simian

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Ins Ultental bis nach St. Walburg. Beim Staudamm rechts Richtung Larcherberg bis zum Parkplatz ­Simian am rechten Straßenrand kurz vor dem gleichnamigen Hof

Quelle

Missing

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Bergwanderparadies Ultental

Tab für Bilder und Bewertungen