Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Der Kleine Pflerscher Höhenweg

Brenner Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Der Kleine Pflerscher Höhenweg

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:30 h
  • Strecke
    16.3km
  • Höhenmeter
    1540 hm
  • Höhenmeter
    1540 hm
  • Max. Höhe
    2915 m
Eine Überschreitung mit erheblichen Höhenunterschieden

Wegbeschreibung

Aufstieg: Anfahrt von Gossensaß nach St. Anton in Pflersch und schattseitig auf schmaler Straße talein bis zu einem kleinen Parkplatz in der Nähe des Wasserfalls »in der Hölle« (ca. 1500 m). Von da den Wegweisern »Magdeburger Hütte« folgend auf naher Brücke über den Talbach, bald darauf auf Weg 6 durch Wald weiter talein und dann mittelsteil über felsdurchsetzte Grashänge hinauf zur Magdeburger Hütte (2423 m; Sommerbewirtschaftung); ab Parkplatz gut 2½ Std.
Höhenweg: Von der Magdeburger Hütte auf Steig 7 ostwärts zunächst kurz hinab und dann über Geröll und Schrofen (eine Stelle seilgesichert) empor zum Dolomitaufbau der 3016 m hohen Weißwandspitze (Besteigung in ½ Std. nicht schwierig). Nun an der Kontaktlinie zwischen Urgestein und Dolomit (2870 m) auf dem Steig (an den Felsen Halteseile, sofern nicht Schnee alles zudeckt und die Begehung vereitelt oder sehr gefährlich macht) über ein breites abschüssiges Band hinüber zum Ostgrat des Berges, dann kurz empor auf den Hohen Zahn (2925 m) und jenseits (stets Mark. 7) über den Ostgrat und durch einen Geröllkessel hinunter zur Tribulaunhütte (2368 m, Sommerbewirtschaftung); ab Magdeburger Hütte 3 Std.
Abstieg: Von der Tribulaunhütte stets auf Weg 8 in gleichmäßigem Gefälle großteils durch steile Grashänge hinunter zum Weg, der zur Magdeburger Hütte führt, und zurück zum Ausgangspunkt; ab Tribulaunhütte 2 Std.

Startpunkt

Parkplatz bei Wasserfall "In der Hölle"

Zielpunkt

Parkplatz bei Wasserfall "In der Hölle"

Besonderheiten

Trittsicherheit erforderlich; auf dem Steig unter der Weißwandspitze ist erhöhte Vorsicht geboten (das Band kann bei Schnee und Eis unbegehbar sein, daher vorherige Erkundung im Talort oder bei den Hüttenwirten wichtig!) Wenn man zu Fuß von St. Anton zum Wasserfall geht, muss man ca. 0:50 Std. zur Gesamtzeit miteinrechnen.

Parken

Parkplatz bei Wasserfall

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Gossensaß und mit dem Bus nach St. Anton/Innerpflersch. Zu Fuß auf Steig 6 in ca. 0:50 Std. zum Wasserfall.

Anfahrt

Durch das Eisacktal bis nach Gossensaß und weiter ins Pflerscher Tal nach St. Anton bis zum Wasserfall “In der Hölle”.

Quelle

Book_12
Aus dem Buch: Südtiroler Höhenwege

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur

Kultur

Zur Startseite