Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Der Duner Höhenweg im Pfunderer Tal

Vintl Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Der Duner Höhenweg im Pfunderer Tal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    10:00 h
  • Strecke
    24.5km
  • Höhenmeter
    1780 hm
  • Höhenmeter
    1780 hm
  • Max. Höhe
    2752 m
Von der Edelrauthütte zur Weitenbergalm

Wegbeschreibung

Aufstieg: Vom Bergweiler Dun im hintersten
Pfunderer Tal (1480 m) stets der Markierung 13 folgend zuerst auf Hofzufahrt und dann teils auf Forstweg, teils auf Fußweg mäßig bis stark ansteigend großteils über Almgelände durch das Eisbruggtal nordostwärts hinauf zur Eisbruggalm (2154 m; Ausschank), weiterhin auf Weg 13 über steiniges Almgelände zum Eisbruggsee (2351 m) und zur Edelrauthütte (2545 m; Schutzhütte mit Sommerbewirtschaftung); ab Dun 3 Std.
Höhenweg: Von der Edelrauthütte stets den rot-weißen Punkten folgend (das ist die Markierung des Pfunderer Höhenweges) zuerst kurz abwärts und dann in nahezu ebener Querung steiniger Hänge westwärts, dann kurz aber steil an einem Fixseil empor zur Gaisscharte (2700 m) im Südgrat der Hochwart, jenseits in leichtem Abstieg weite Kare und steiles Grasgelände querend bis unter die Dannelscharte (2200, etwas tiefer die Brenninger-Biwakhütte), über Rasen empor zur genannten Scharte (2437 m), wieder steile Grashänge querend zur Kreuzung mit Steig 20 (vorzeitiger Abstieg möglich), bald darauf kurz empor zur Kellerscharte (2439 m) und über Grashänge leicht absteigend zum obersten Boden der Weitenbergalm (2260 m); ab Edelrauthütte 4 Std.
Abstieg: Vom genannten Boden auf Weg 17 A steil hinunter, dann auf Weg 19 hinaus zur Hütte der Weitenbergalm (1958 m) und von da stets auf dem breiten Weg 19 zuerst durch das Weitenbergtal und zuletzt durch die Wände der Duner Klamm in mäßig steilem Abstieg zurück nach Dun; ab oberstem Weitenbergboden 2 Std.

Startpunkt

Weiler Dun

Zielpunkt

Weiler Dun

Besonderheiten

Trittsicherheit erforderlich

Parken

Weiler Dun

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch das Pustertal bis nach Niedervintl und von dort nach Pfunders bis zum Weiler Dun.

Quelle

Book_12
Aus dem Buch: Südtiroler Höhenwege

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tab für Bilder und Bewertungen

Natur

Zur Startseite