Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Costa Brunella Spitze

Bassa Valsugana
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Costa Brunella Spitze

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:30 h
  • Strecke
    15.8km
  • Höhenmeter
    980 hm
  • Höhenmeter
    990 hm
  • Max. Höhe
    2310 m
Sehr schöner, einfacher Ausflug, besonders geeignet für schöne Herbsttage und auch als Skitour sehr bekannt. Relativ abgeschiedener und einsamer Gipfel mit wunderbarem Blick auf das Cimad’Asta- Massiv, sowie auf den See Lago di Costa Brunella. Die schlanken und zerklüfteten Gipfel der Untergruppe der Cime die Rava sind seine Nachbarn. Insgesamt eine wilde Gegend, in der es nichts Ungewöhnliches ist hin und wieder einer Gämse zu begegnen.

Wegbeschreibung

Man folgt der Forststraße (Fahrverbot), die leicht durch den Wald ansteigend (zuerst Richtung Nord, dann Nordwest) zum Ponte Quarazza (1378 m) führt. Dort zweigt man links (westlich) ab, um sehr steil über einen alten Saumpfad (Markierung 367) anzusteigen. Immer auf der orographisch linken Seite des Baches weitergehend, erreicht man die Alm Malga Quarazza (1604 m). Hier öffnet sich erstmals der Blick gegen Westen auf die Gipfel Cima del Frate, Cimon Rava und Cima Trento. Man folgt weiterhin dem Weg 367 (dürftig markiert), der nach einem Richtungswechsel gegen rechts (Osten) hin auf einen bewaldeten Rücken auf Höhe 1700 m führt. Linkshaltend weiter durch den lichten Wald bis zum aussichtsreichen Dogo de Quarazza (1798 m). Man verlässt nun den Weg, der nach rechts (Norden) weiterführt und beginnt über den langen, aber einfachen und ungefährlichen Südostkamm des Berges anzusteigen. Erst im oberen Teil wird er Kamm etwas schmäler und führt zwischen zwei auffälligen Felsen hindurch zum Gipfel der Cima Costa Brunella (2253 m). Ein schöner Panoramabalkon mit Blick auf den darunterliegenden See Lago di Costa Brunella , aber auch auf die nahen und steilen Gipfel des Gruppo di Rava (Cimon Rava, Cima Trenta, Cima Brunella, Pale di Segura). Zudem hat man eine ausgezeichnete Aussicht zu den etwas weiter entfernten Gipfel Monte Fierollo, Cima del Frate, Cima d‘Asta und Monte Tolvà. Man kann nun für den Abstieg eine andere Route wählen und durch eine schmale, nordwestlich des Gipfels gelegene Rinne absteigen, die beachtlich steil, aber ohne technische Schwierigkeiten in die darunterliegende, mit Felsblöcken übersäte Mulde führt. Von dort wandert man kurz bis in die Umgebung des Sees Lago di Costa Brunella (Betriebsgebäude der Kraftwerksgesellschaft E.N.E.L. – 2033 m). Man steigt nun über den Weg 328 (Richtung Osten) bis in das Tal Val del Lago (Höhe 1805 m) ab, um dann hart rechtshaltend dem Weg 367 zu folgen. Dieser führt fast eben in südliche Richtung zum Dogo de Quarazza und weiter über die Alm Malga Quarazza entlang des Aufstiegsweges zurück zum Ausgangspunkt.

Startpunkt

Schutzhütte Rifugio Spiada (in der Gegend von Brazzaiole, 1355 m)

Zielpunkt

Schutzhütte Rifugio Spiada (in der Gegend von Brazzaiole, 1355 m)

Parken

Schutzhütte Rifugio Spiada
(in der Gegend von Brazzaiole,
1355 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Brennerautobahn, Ausfahrt Trento sud/nord. Durch die Valsugana bis nach Strigno e Bieno

Quelle

Missing

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Leichte Gipfel im Trentino

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Essen & Trinken in der Umgebung der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken