Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Corno di Flavona, 2918 m – Val Meledrio

Giudicarie
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Corno di Flavona, 2918 m – Val Meledrio

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    7:00 h
  • Strecke
    11.5km
  • Höhenmeter
    1230 hm
  • Höhenmeter
    1230 hm
  • Max. Höhe
    2888 m
Dieses auffällige Massiv der Nordkette wird auch "Gran Formenton" genannt. Der Gipfel, der wie ein großes Felshorn aussieht, erfordert Vorsicht beim Aufstieg, da das Gelände teilweise tückisch und locker ist. Auf keinen Fall die kurze und lohnende Wanderung zum Corno di Denno auslassen!

Wegbeschreibung

Vorbei an einem Golfplatz und durch einen kleinen Wald führt die Straße nach links (Nordosten) zur Malga Mondifrà (1632 m). Kurz darauf biegt man rechts in den Weg 334 ein, der durch ein bewaldetes Tal zu einer von Felsen umschlossenen Mulde (1880 m) führt. Dann geht es steil mit vielen Kurven zwischen den letzten Lärchen ins wilde Val Gelada, zum Fuße der Cima Vaglianella. In einer wilden und einsamen Umgebung, oft von Gämsen bevölkert, wechseln sich einige flache Abschnitte mit anstrengenden Anstiegen bis zur Bocchetta dei Tre Sassi (2614 m, freier Blick nach Osten zur Campa-Kette, Lagorai, Dolomiten) ab. Weiter geht es entlang der Markierung 336 in nordwestlicher Richtung durch die Geröllfelder und über eine leichte Wand mit einigen Stufen. Wenn man eine grasbewachsene Ebene erreicht hat, verlässt man den Weg und folgt den Steinmännchen auf der rechten Seite, die eine an einer kleinen Felswand vorbei auf den Westgrat des Corno di Flavona führen. Man kann leicht bis zu einem Fenster klettern und dann, durch abgestufte Felsen, Schutthänge und steile, nach Süden abfallende Kanten, den Gipfel des Corno di Flavona erreichen. Abgeschiedener und dominanter Gipfel mit hervorragender Aussicht auf Corno di Denno, Sasso Alto, Cima Sassara, Cima Vagliana, Pietra Grande. Von hier aus kann man auf dem steilen nordöstlichen Grat bis zu einem Sattel auf 2820 m Höhe hinabsteigen und auf einem scharfen und luftigen Grat (leichte Passage am Osthang, 1. Grad) zum Gipfel des Corno di Denno (2873 m, Madonnastatue und schöne Aussicht auf den Tovelsee) gelangen. Um ins Tal zurückzukehren, geht man denselben Weg wie beim Aufstieg wieder zurück.

Startpunkt

Passo Campo Carlo Magno (Centro del Fondo, 1670 m)

Zielpunkt

Passo Campo Carlo Magno (Centro del Fondo, 1670 m)

Parken

Parkplatz Passo Campo Carlo Magno (Centro del Fondo, 1670 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Autobahnausfahrt Trento, Sarche, Tione, Madonna di Campiglio

 

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Tab für Bilder und Bewertungen

Natur