Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Corni di Lago Scuro (2 Tage)

Giudicarie
schwer
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Corni di Lago Scuro (2 Tage)

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    9:00 h
  • Strecke
    12.1km
  • Höhenmeter
    1530 hm
  • Höhenmeter
    1530 hm
  • Max. Höhe
    3116 m
Lange und anstrengende Bergtour weit hinauf ins Hochgebirge. Für den weniger trainierten Berggeher empfiehlt sich eine Übernachtung auf der Hütte! Der Anstieg, obwohl technisch einfach, ist wegen der grandiosen Aussichten auf Seen und Gletscher äußerst lohnend. Der Gipfel bietet ein majestätisches Panorama, das leider von den nahen Aufstiegsanlagen des Tonale gestört wird. Wegen der vielen Überreste aus dem Ersten Weltkrieg ist dieser Ausflug besonders interessant!

Wegbeschreibung

1. Tag: Von der Alm Malga Bedole folgt man der Schotterstraße, die in westliche Richtung gegen die nahe gelegene Schutzhütte Rifugio Bedole (1641 m) ansteigt. Gleich nach der Hütte (nördlich) biegt man auf den Weg Nr. 212 ein, der steil durch den Wald hinaufführt. In unzähligen Kehren über steinigen Weg (anstrengend) erklimmt man die Südfl anke des Berges. Auf der Höhe von 2100 m schlägt man die westliche Richtung ein, um über den aussichtsreichen Steig Sentiero Glaciologico V. Marchetti die einmalig gelegene Schutzhütte Rifugio Mandron (2442 m) zu erreichen (Übernachtung auf der Hütte).

Gehzeit: 2:45 h

 

2. Tag: Von der Hütte wandert man über den Weg mit der Nr. 209 gegen Norden. Über einen mit Steinen durchsetzten Grashang steigt man zur großen Wasseroberfl äche des Lago Scuro (2668 m) weiter, die man entlang des Ostufers umgeht. Nördlich des Sees führt der Weiterweg durch ein Tälchen voller Schutt hinauf zum höher gelegenen Moränenkessel. Weiter geht es recht anstrengend aufwärts bis zum Passo di Lago Scuro (2970 m), wo man die Reste einer alten Militärzitadelle bewundern kann. Von hier oben hat man einen wunderbaren Blick gegen Nordwesten; man kann die Berninagruppe, den Monte Disgrazia und sogar den Monte Rosa und das Matterhorn erkennen! Vom Pass wandert man über den Weg Sentiero dei Fiori in nordwestliche Richtung, wobei man über eine endlose Reihe von Steinstufen ansteigen muss! Weiter oben verläuft dann der Weg durch einfaches Felsgelände, den Südgipfel der Corni di Lago Scuro umgehend, um so zum Biwak Bivacco Amici della Montagna (3160 m – geschlossen) zu gelangen. Im kurzen Anstieg steigt man dann zur darübergelegenen und gleichzeitig höchsten Erhebung der Corni di Lago Scuro, (3166 m) an. Ausgezeichnete Aussicht auf die Punta Castellaccio, die Cima Busazza, die Presanella, den Carè Alto, die Lobbie, den Adamello, den Corno Baitone, die Bernina und die Ortschaft Ponte di Legno. Nicht selten trifft man eine große Anzahl von Bergsteigern am Gipfel, die mit Hilfe der Aufstiegsanlagen des Tonale und über den großartigen Weg Sentiero dei Fiori (ohne eine große Höhendifferenz zu überwinden!) hierhergelangt sind. Vom Gipfel besteht die Möglichkeit weglos den Südgipfel der Corni (3149 m), der eine ausgezeichnete Aussicht auf den Lago Scuro bietet, zu besteigen. Der lange Abstieg erfolgt dann über den Aufstiegsweg; über den Passo di Lago Scuro und über den Rifugio Mandron und Rifugio Bedole zurück zur Alm Malga Bedole.

Gehzeit: 2:45 h bis zum Gipfel, 3:30 h Abstieg

Startpunkt

Parkplatz bei der Alm Malga Bedole (1584 m)

Zielpunkt

Parkplatz bei der Alm Malga Bedole (1584 m)

Parken

Parkplatz bei der Alm Malga Bedole (1584 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Brennerautobahn, Aus fahrt Trento sud/nord. Weiter über Sarche und Tione nach Pinzolo. Durch die Ortschaft hindurch, dann links ab ins Val di Genova

Quelle

Missing

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Leichte Gipfel im Trentino

Tab für Bilder und Bewertungen

Natur