Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Cima Scanaiol, 2467 m – Primiero-Vanoi

Primiero
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Cima Scanaiol, 2467 m – Primiero-Vanoi

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:15 h
  • Strecke
    8.6km
  • Höhenmeter
    790 hm
  • Höhenmeter
    790 hm
  • Max. Höhe
    2410 m
Es ist der höchste Gipfel des Lagorai-Anhangs und bietet neben seiner Wildheit auch einen unvergleichlichen Blick auf die Palagruppe. Der kurze, aber intensive Aufstieg ist hauptsächlich im Herbst durchzuführen und hat zum größten Teil keine Wanderwege. Der letzte Abschnitt auf steilen Hängen und dem Südgrat ist etwas anspruchsvoll.

Wegbeschreibung

Wir gehen die Asphaltstraße hinunter bis zur Einfahrt auf der rechten Seite einer Forststraße (Schilder). Dann biegen wir wieder rechts ab (Gabelung 358/347) und folgen einem Saumpfad, der an einem Bach endet, von dort auf einem Waldweg bis zu einer Lichtung, die wir überqueren. Jetzt, mit einem entschiedeneren Anstieg zwischen Lärchen und Tannen, kann man die Wiesen des Val Pisorno Tals erreichen, wo der Weg 347 in einen nach Südosten ausgerichteten Hang übergeht, nach rechts und mit bekannten Hängen.
Zwischen unbequemen Rasenflächen und Wasserläufen steigt man auf einen leichten, aber steilen Kanal, der zu einem überhängenden Grat führt, hinter dem ein herrlicher See liegt (2100 m, schöner Blick auf den Gipfel!). Nachdem man den See nach Süden passiert hat, geht es zwischen Blöcken und Grashängen (Richtung Nordwesten) weiter, bis man einen weiteren kleinen See (2200 m) erreicht, von dem aus man den Gipfel erreicht. Zuerst auf einem mäßig steilen Hang, dann durch steil abfallende Graskanäle, dann erreichen wir einen Sattel auf dem Südgrat des Berges (2420 m).
Nun direkt am Grasrücken und den Felsblöcken entlang, bis man einen Riss an der Spitze einer Schlucht erreicht; zwei Schritte und man berührt den kleinen Steinmann von Cima Scanaiol (2467 m, Superpanorama!).
Im Norden erreicht man durch einen Sattel in 2418 m Höhe schnell den nördlichen Vorstoß des Scanaiol (2443 m), von wo aus man nach links (Osten) durch eine steile Rinne aus Gras und Blöcken, die auf eine Gabel in 2271 m Höhe zeigen, absteigt.
Auf dem Kamm in östlicher Richtung erreicht man nun den breiten Gipfel der Agnelessa (2307 m), einen weiteren herrlichen Balkon mit Blick auf die Palagruppe! Von oben geht es direkt nach Süden hinunter zu einem Grasrücken, der auf steilen Büscheln nach rechts abfällt. Dann schräg nach links bis zum See auf 2100 m, von wo aus wir den Aufstiegsweg einschlagen und zum Parkplatz zurückkehren.

Startpunkt

Val Lozen, Lago di Calaita (Parkplatz 1615 m)

Zielpunkt

Val Lozen, Lago di Calaita (Parkplatz 1615 m)

Parken

Parkplatz am Lago di Calaita, Val Lozen

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Ausfahrt Trient, SS 47, Ausfahrt Belluno, in Richtung Messe Primiero-Canal S.Bovo

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping