Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Cima Roccapiana, 1873 m – Etschtal

Rotaliana
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Cima Roccapiana, 1873 m – Etschtal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:30 h
  • Strecke
    9.8km
  • Höhenmeter
    1520 hm
  • Höhenmeter
    1510 hm
  • Max. Höhe
    1840 m
Es ist der höchste Gipfel der Cime di Vigo und bietet ein grandioses und spektakuläres Panorama, das für die Mühe des Aufstiegs entlohnt. Der vorgeschlagene Zugang ist lang und anstrengend, aber ziemlich ungewöhnlich und sehr lohnend. Die Route ist einfach und verläuft komplett auf markierten Wegen.

Wegbeschreibung

In das Val dei Molini (Richtung Nordwesten) einfahren und der Straße folgen, die einige Male den Bosconero-Bach überquert (Brücke), dann weiter auf der Straße, die jetzt sehr steil und zementiert ist, bis zum letzten Abschnitt des unbefestigten Weges, der zum Eingang des Weges 507 führt (Schild Craun). Man folgt dem dicken Gestrüpp und überquert ein paar Mal eine Straße in Pianizza. Zwischen wilden Kiefern und niedriger Vegetation wird der Boden steiler und steiler, bis man Polsa Vecia (980 m) erreicht, gleich hinter der Kreuzung (Ortschaft Cadinet) mit dem Weg 519 (wegen Erdrutsches gesperrt).
In einem wilden Gebiet unter den aufragenden Mauern der Roccapiana und des Monte Cuc geht es weiter nach Südosten, zwischen zwei Felsklippen hindurch und erobert so das Craun-Plateau. Nachdem wir die Jägerhütte (1286 m) erreicht haben, nehmen wir den Abstieg in den Wald, um zu den Wiesen der Malga Craun (1222 m) zu gelangen, wo sich auch die schöne S. A. T. -Hütte befindet, dann folgen wir der Straße kurz in südlicher Richtung (Schilder nach Roccapiana) bis zum rechten Eingang des Weges 518 (dem wir folgen werden).
I langen Diagonalen zwischen steilen Buchenwäldern, dann mühsam zwischen schönen Kiefern, stellt man sich dem steilen Südosthang des Berges im Zickzack. So erreichen wir den wunderschönen Gipfel der Roccapiana, die höchste Erhebung der Vigo-Gipfel, die zwar bescheiden in der Höhe, aber dank des weiten und herrlichen Panoramas sehr lohnend ist. Um ins Tal zurückzukehren, folgen wir der gesamten Aufstiegsroute.

Startpunkt

Einfahrt Val dei Molini (Parkplatz 300 m)

Zielpunkt

Einfahrt Val dei Molini (Parkplatz 300 m)

Parken

Einfahrt Val dei Molini (Parkplatz 300 m)

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Ausfahrt St. Michael an der Etsch, Mezzocorona, Roverè della Luna

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur

Kultur