Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Cima Pelenzana, 2181 m – Fleimstal

Val di Fiemme
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Cima Pelenzana, 2181 m – Fleimstal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:30 h
  • Strecke
    12.5km
  • Höhenmeter
    1060 hm
  • Höhenmeter
    1070 hm
  • Max. Höhe
    2181 m
Wenig besuchte Wanderroute, besonders empfehlenswert im späten Frühjahr oder Herbst. Der Gipfel, obwohl von untergeordneter Bedeutung, ist ein wunderschöner Panoramabalkon, der sicherlich nicht enttäuscht! Die gesamte Route ist einfach und gut ausgeschildert; Zugang zum Gipfel ist steil und anstrengend!

Wegbeschreibung

Wir nehmen die Straße rechts und achten auf die alte und verblasste Markierung 515. Jenseits des Maso Coste (1076 m) stehen sich die verschiedenen Kehren des Karrenweges gegenüber bis zu den alten Monzonit-Steinbrüchen (1300 m).
Etwas weiter folgt man der Beschilderung "per Pelenzana" und dem offensichtlichen Weg durch den Wald, um zu einem Gebiet mit vorstehenden Felsen zu gelangen, wo sich die "alten heiligen Inschriften der Hirten von Predazzo" befinden.
Dann geht es in unzähligen Kehren zum steilen (und immer gut aussehenden) östlichen Ende des Berges, der die Ortschaften Mandric dela Palacia (1540 m) und Mandric Bas dele Ortighe (1782 m) berührt. So kommen wir unterhalb des Kreuzes am Fuße der sich abzeichnenden Felswände, um die man rechts herumgeht (Ortschaft Mandric da l'Ors, 2018 m).
Danach kommen wir an einer Aushöhlung auf dem Gipfelgrat vorbei und biegen dann nach links ab (Südosten) und erreichen das nahe gelegene Kreuz der Cima Pelenzana (bescheidene Höhe mit hervorragender Aussicht über die Ebene von Predazzo, Val Travignolo, Moena, Pale di San Martino, Lagorai).

Um zum Dorf zurückzukehren, folgen wir dem Grat in nordwestlicher Richtung bis zum Dorf Van de Pelenzana (2130 m), wo wir rechts auf den Weg 515B (Schilder) abbiegen. Nach dem Abstieg zum Bait Costa di Pelenzana (2092 m, Biwak) und zu den rustikalen Hütten der Malga Sacina Alm, (1851 m, Unterschlupf) geht es weiter in einen Lärchenhain und man überquert hinter dem Scalota-Tal eine Forststraße, die nach links führt. Nach dem Abstieg ins Val Gardonè Tal (Wegweiser 504) erreicht man die Dörfer Paosa (1302 m) und Al Fol (1050 m), jetzt nach Süden bis zur Straße nach Pelenzana und Maso Coste. An der ersten Abzweigung links abbiegen und zum Ausgangspunkt zurückkehren.

Startpunkt

Ortschaft Coste (1000 m)

Zielpunkt

Ortschaft Coste (1000 m)

Parken

Ortschaft Coste (1000 m)

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Ausfahrt Neumarkt-Auer, SS 48, St. Lugan Pass, Predazzo

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Essen & Trinken in der Umgebung der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Shopping