Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Cima di Vezzena

Alta Valsugana
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Cima di Vezzena

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    4:00 h
  • Strecke
    10.9km
  • Höhenmeter
    450 hm
  • Höhenmeter
    450 hm
  • Max. Höhe
    1870 m
Nahezu nahtlos wechselt man am höchsten Punkt der Cima di Vezzena von Fels auf Beton, kaum sichtbar ändert sich der Untergrund. Das Gipfelkreuz steht am höchsten Punkt der spärlichen Reste des ehemaligen Beobachtungsstandes »Posten Vezzena«. In den Jahren unmittelbar vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges an aussichtsreicher Position knapp vor der damaligen Grenze errichtet, war der nur mit Maschinengewehren ausgestattete Beobachtungsstand eines der ersten Ziele des Mitte Mai 1915 beginnenden Krieges an der Dolomitenfront, der Außengrenze Tirols. Vom in Sichtweite gegenüberliegenden italienischen »Forte Verena« wurde nach geschichtlichen Quellen am 24. Mai 1915 kurz vor 4 Uhr mit den ersten Schüssen aus Kanonen mit Kaliber 14,9 Zentimeter die Dolomitenfront im Ersten Weltkrieg eröffnet. Auf Grund der Exponiertheit des Aussichtspostens »Vezzena« wurde der allerdings nicht getroffen, die fehlgeleiteten Beschüsse führten aber dazu, dass der Ort Caldonazzo evakuiert werden musste. Trotzdem war das Werk Vezzena bereits ab Ende August 1915 kaum mehr verwendbar – Ironie des beginnenden Krieges.

Wegbeschreibung

Vom Pass anfänglich über die Asphaltstraße rechtshaltend ansteigen. Bald beginnen rechtsseitig der Straße Abkürzungen über Wiesengelände und nach kurzer Zeit erreicht man das ehemalige »Forte di Busa Verle«, rechts des Anstieges. Von hier weiter der Asphaltstraße folgen, bis eine weit ausholende Kurve nach rechts in den Wald einbiegt. Nun dieser nicht mehr folgen, sondern in der Kurve nach links über einen schmalen Steig in den Wald abbiegen. Hier nun aufmerksam den Markierungen Nr. 205 folgend aufwärts, bis wieder freies Gelände erreicht wird und der Steig sich damit wieder klarer abzeichnet. Immer steil aufwärts, bis man an die alte Militärstraße gelangt, der man mit einigen Abkürzungen bis zum höchsten Punkt (1908 m), folgt. Für den Abstieg bei den Resten des Aussichtspostens links hinuntersteigen und im Wesentlichen immer rechts der Abbruchkante weiter bis in die Scharte »Bocca di Forno«, (1788 m). Steigspuren führen von hier nach rechts und erreichen eine alte Militärstraße, welcher man nach rechts, vorbei an der Malga Marca di Sopra, bis zu einer Asphaltstraße folgt. Dieser nun linkshaltend folgen, dabei trifft man wieder auf den Anstiegsweg, welchem man bis zum Ausgangspunkt folgt.

Variante

Abstieg über die geschotterte Militärstraße zum bekannten Aufstiegsweg.

Startpunkt

Passo di Vezzena

Zielpunkt

Passo di Vezzena

Parken

Parkplätze am Passo di Vezzena

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Die schönsten Wanderungen: Nördliches Trentino mit Brenta, Nonsberg, Fleimstal, Lagorai

Unterkunft-Tipps in der Nähe der Tour

Essen & Trinken in der Umgebung der Tour

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Essen & Trinken