Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Bruffione Berg, 2664 m – Giudicarie Tal

Giudicarie
mittel
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Bruffione Berg, 2664 m – Giudicarie Tal

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    6:30 h
  • Strecke
    13.7km
  • Höhenmeter
    1080 hm
  • Höhenmeter
    1080 hm
  • Max. Höhe
    2625 m
Er ist einer der wichtigsten Berge des südlichen Adamello und bietet einen beachtlichen Aufstieg in einer wilden und einsamen Umgebung. Der Aufstieg ist im Großen und Ganzen einfach, auch wenn die Route fast ohne Wege auskommt, was sich bei schlechter Sicht schwierig gestaltet und daher zu vermeiden ist!

Wegbeschreibung

Nach der Almhütte geht man die Forststraße "Bondolo" entlang und folgt der Beschilderung nach M. Bruffione. Entlang des Weges Nr. 257 folgt man dem unbefestigten und/oder zementierten Weg bis zum Becken der Malga Bondolo (1834 m). Nun führt der ehemalige militärische Saumpfad nach Nordwesten zu einem weiteren großen Felsvorsprung an der Ostseite des Bruffione. Wenn man das Tal überquert, verblasst der Weg allmählich und die Schilder werden immer seltener (und verfärben sich!). Wenn Sie die letzte Ebene an den Hängen des Berges (2025 m über dem Meeresspiegel) erreicht haben, biegen Sie mit Hilfe einiger Steinmännchen und Wegweiser nach links ab. Dann geht es einen sehr steile Grasrinne unter glatten Granitwänden hinauf, der sich bis zur x-ten Ebene (2190 m) windet; von hier aus biegt man nach rechts ab, um einen Bereich von Felsen und Geröll unter der Spitze des Bruffione zu erreichen. Weiter geradeaus (westlich) in Richtung Grat bis zu einem Sattel auf dem Südgrat (2630 m); von hier aus weiter nach rechts (nördlich) und auf Fels gelangt man zu den beiden Kreuzen am Gipfel des Mount Bruffione (2664 m). Schöner Berg mit weitem und spektakulärem Panorama, das von Pale di San Martino bis zum Monte Rosa-Massiv reicht! Für den Abstieg kann man den nordöstlichen Grat entlang gehen, indem man den verblassten Schildern folgt; mit einigen felsigen Passagen (EE) und nachdem man diverse Einschnitte im Fels überwunden hat, erreicht man die höchste Erhebung der Grapperi di Nova (2600 m), ein weiterer schöner Aussichtspunkt! Dann geht es auf dem Südostgrat hinunter bis zur Abzweigung 251-257B; weiter mit herrlichem Blick auf den Casinei-See erreicht man die Bocchetta di Remà (2256 m), von der aus man zur Malga Val Aperta gelangt (beschildert).

 

Startpunkt

Malga Val Aperta, 1535 m

Zielpunkt

Malga Val Aperta, 1535 m

Parken

Parkplatz Malga Val Aperta, 1535 m (sehr begrenzte Parkmöglichkeiten)

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

A22 Autobahnausfahrt Trento (Trient), Sarche, Tione, Condino, Val Aperta

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

sentres Südtirol

Tab für Bilder und Bewertungen