Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Auf die Napfspitze - Zugang von Osten

Mühlwald
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Auf die Napfspitze - Zugang von Osten

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:00 h
  • Strecke
    12.5km
  • Höhenmeter
    1020 hm
  • Höhenmeter
    1020 hm
  • Max. Höhe
    2886 m
Aufstieg über das Pfeifholdertal - ausgehend vom Neves-Stausee im hinteren Mühlwaldertal.

Wegbeschreibung

Vom Neves-Stausee (1860 m; hierher mautpflichtige Straße von Lappach herauf; Parkplätze, im Sommer Einkehrmöglichkeiten) entweder südseitig über den Staudamm oder um das Nordufer herum hinüber auf die Westseite des Sees und von dort stets auf Weg 26 im Pfeifholdertal durch Wald, über Grasgelände und zuletzt über Blockwerk westwärts hinauf zur Edelrauthütte (2545 m; Sommerbewirtschaftung; ab Stausee gut 2 Std.). Von da schließlich südseitig der Markierung folgend über Blockwerk und Schrofen unschwierig hinauf zum Gipfelgrat und rechts über diesen problemlos zum Gipfelkreuz (2888 m; ab Schutzhütte 1 Std.).
Der Abstieg erfolgt über die beschriebene Aufstiegsroute.

Startpunkt

Neves-Stausee oberhalb Lappach im Mühlwaldertal.

Zielpunkt

Neves-Stausee oberhalb Lappach im Mühlwaldertal.

Parken

Neves-Stausee

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von Bruneck nach Mühlen in Taufers und von dort weiter nach Lappach. Mit einem Shuttlebus/Taxi zum Neveser Stausee (individuell zu organisieren).

Anfahrt

Von Bruneck nach Mühlen in Taufers - nach dem Ortsende links nach Mühlwald abzweigen und über Lappach hinauf zum Neves-Stausee.
Gebührenpflichtige Straße - bitte beachten Sie die Durchlasszeiten.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Die schönsten 2000er in Südtirol

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    marco intraweb

    Foto von marco intraweb

    Un escursione non troppo impegnativa con panorama mozzafiato, prima dell'arrivo c'è il rifugio Ponte di Ghiaccio , fantastico, futuristico e con un servizio e qualità eccellente, la ciliegia sulla torta? una zona con armadi tutti riscaldati dove poter mettere le proprie maglie,giacche bagnate e addirittura scarponi ad asciugare TOP TOP 10 e lode. PS portate gubbino anti vento.

  • Dummy Avatar

    Weissteiner Much

    Aufstieg ist gemütlich, die Aussicht gigantisch: Dolomiten, Rieserferner, Sarntaler Alpen... alles zum Greifen nah.

Unterkünfte

Natur

Zur Startseite