Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Auf den Zehner/Sas dles Diesc

St. Vigil in Enneberg Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Auf den Zehner/Sas dles Diesc

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    10:00 h
  • Strecke
    25.8km
  • Höhenmeter
    1790 hm
  • Max. Höhe
    3022 m
Der Hahnenkamm über dem Fanesgebiet. Mit kurzem Klettersteig.

Wegbeschreibung

Vom Berggasthof Pederü entweder auf dem breiten Fahrweg (nur mäßig steil) oder auf dem beschilderten und markierten, anfangs ziemlich steilen Fußweg hinauf zu einer Hangverflachung und dann teils auf dem Fußweg, teils auf dem Fahrweg großteils mäßig steil weiter zur Almmulde Klein-Fanes mit der Faneshütte und der Lavarellahütte (ca. 2040 m; private Schutzhütten mit Sommerbewirtschaftung); ab Pederü 2 Std.
Dann von der Lavarellahütte auf dem guten Steig 12 großteils durch lichte Baumbestände zum Anschluss an Steig 7 und nun auf diesem über teils grüne, teils steinige Böden und Mulden großteils nur mäßig ansteigend westwärts zur Kreuzkofelscharte (2609 m; ab Fanes 2 Std.); hier nun rechts ab, auf dem markierten Steig über den Kamm leicht ansteigend nordwärts hinauf zu Weggabel unter dem Heiligkreuzkofel (dieser ist von da in wenigen Minuten ersteigbar), auf dem rechts weiterführenden Steig die Steilhänge und die Senke zwischen den beiden Gipfeln querend hinüber zum Felsaufschwung des Zehners und über den kurzen Klettersteig an starken Halteseilen in unschwieriger Kletterei anfangs kurz senkrecht, später weniger steil empor zum Gipfel (3026 m; ab Kreuzkofelscharte 2 Std.).
Abstieg: über die beschriebene Aufstiegsroute.

Startpunkt

Berggasthof Pederü (1545 m) im Rautal/Val dai Tamersc.

Zielpunkt

Berggasthof Pederü (1545 m) im Rautal/Val dai Tamersc.

Besonderheiten

Das Kreuzkofeljoch kann auch von St. Leonhard über die Höhenkirche Heiligkreuz erreicht werden, allerdings nur über einen langen und zum Teil anspruchsvollen Klettersteig.

Parken

Berggasthof Pederü - saisonal gebührenpflichtig.

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von St. Lorenzen über St. Vigil nach Pederü.

Anfahrt

Anfahrt von Westen: A22 - Ausfahrt Pustertal - SS49 bis nach St. Lorenzen - rechts ins Gadertal abbiegen bis nach Zwischenwasser - links abzweigen und weiter nach St. Vigil/Enneberg - der Beschilderung folgen und weiter durch das Rautal/Val dai Tamersc bis zum Berggasthof Pederü.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

Unterkünfte

Natur

Zur Startseite