Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wandern

Klettern

Rad

Winter

Spazieren gehen

Laufen

Natur

Kultur

Unterkunft

Essen & Trinken

Shopping

Wasser & Wellness

Tourenführer

Nützliches

Schließen
zurück

Auf den Piz Lavarela

St. Vigil in Enneberg Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Auf den Piz Lavarela

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    9:45 h
  • Strecke
    25.6km
  • Höhenmeter
    1720 hm
  • Höhenmeter
    1720 hm
  • Max. Höhe
    3053 m
Großartige, lange Gipfeltour - ausgehend vom Rautal bei St. Vigil in Enneberg.

Wegbeschreibung

Vom Berggasthof Pederü im Rautal (1545 m) entweder auf dem breiten Fahrweg oder auf dem markierten Fußweg hinauf zu einer Hangverflachung und dann großteils nur leicht ansteigend weiter zur Almmulde Klein-Fanes mit der Faneshütte und der Lavarellahütte (ca. 2040 m; private Schutzhütten; ab Pederü 2 Std.); hier evtl. Nächtigung.
Dann stets auf Steig 12 durch Wald und freie Böden großteils nur mäßig ansteigend schwach südwestwärts hinan zum Medesc-Joch (auch Lavarela-Joch genannt; 2533 m; ab Klein-Fanes gut 1:30 Std.). Nun links dem Wegweiser »Lavarela« und Markierungspunkten folgend auf gutem Steig an einem kleinen Geröllhang ostwärts hinauf zu einem flachen Hügel, kurz über Geröll in Spitzkehren hinauf zu einem steilen Felsgrat, an diesem stellenweise in nicht schwieriger Kletterei (I) gerade hinauf, dann rechts auf der oberen, breiten Geröllrampe die nordwestexponierten Steilflanken in leichtem Anstieg querend zu einer kaminartigen Felsrinne, durch diese in leichter bis mäßig schwieriger Kletterei (I+) empor zu einer Scharte im Gipfelgrat und über ihn links kurz problemlos zum Gipfelkreuz auf dem Hauptgipfel (3055 m); ab Medesc-Joch knapp 2 Std. – Empfohlener Abstieg: Zurück zur erwähnten kleinen Scharte, weiterhin am Grat in leichter Kletterei hinab in eine größere Gratsenke (etwa 3000 m; von da der Abstecher zum Kreuz am 3034 m hohen Westgipfel lohnend, aber eine Stelle ziemlich ausgesetzt), von der genannten Senke auf gut markiertem Steig südseitig zwar steil, aber problemlos über Geröll und Schrofen hinab in eine weitere Senke (2885 m), hier links ab, auf dem weiterhin gut markierten Steig hinab zum breiten Weg 11 im Groß-Fanes-Tal (2150 m) und auf diesem links nahezu eben zur Alm Groß-Fanes (2104 m, Ausschank; ab Gipfel ca. 1:30 Std.); nun auf dem breiten Weg mäßig steil hinauf zum Limojoch (2170 m), jenseits hinab zu den Hütten auf Klein-Fanes und wie im Aufstieg zurück nach Pederü.

Variante

Aufstieg auch von Stern/La Ila möglich. 

Startpunkt

Berggasthof Pederü (1545 m) im Rautal/Val dai Tamersc.

Zielpunkt

Berggasthof Pederü (1545 m) im Rautal/Val dai Tamersc.

Besonderheiten

Wer sich den Nordanstieg nicht zutraut, wähle die leichtere Südroute auch für den Aufstieg; und man erkundige sich vor Antritt der Tour nach dem Zustand der Markierungen. – Wer will, kann Piz Lavarela und Piz Dles Conturines miteinander verbinden.

Parken

Berggasthof Pederü - saisonal gebührenpflichtig.

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung von St. Lorenzen über St. Vigil nach Pederü

Anfahrt

Anfahrt von Westen: A22 - Ausfahrt Pustertal - SS49 bis nach St. Lorenzen - rechts ins Gadertal abbiegen bis nach Zwischenwasser - links abzweigen und weiter nach St. Vigil/Enneberg - der Beschilderung folgen und weiter durch das Rautal/Val dai Tamersc bis zum Berggasthof Pederü.

Bewertung der Redaktion

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Unterkunft-Tipps

Tab für Bilder und Bewertungen

  • Dummy Avatar

    Mario Clara

    impressionante

Natur

Zur Startseite