Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

Ahrnerkopf

Prettau
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour Ahrnerkopf

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    8:30 h
  • Strecke
    14.6km
  • Höhenmeter
    1010 hm
  • Höhenmeter
    1010 hm
  • Max. Höhe
    2607 m
Hochalpine Wanderung auf einen wunderschönen Dreitausender in der Venedigergruppe

Wegbeschreibung

Am Beginn der Tour befindet sich ein Bergwerkslehrpfad mit Stationen. Vom Parkplatz wenige Meter zurück talauswärts bis zum Gasthof Tauernrast. Gegenüber des Gasthofes folgt man einem kurzen Straßenabstieg zur Ahr. Nach Überquerung derselben der Markierung 11 bzw. den Lehrpfadhinweisen (Schild „Hammer und Eisen“ auf weißem Grund) folgen. An mehreren aufgelassenen Bergbaustollen – mit geschichtlicher Beschreibung – erreicht man das Rötkreuz (2064 m) und in Folge die Rötalm (2116 m). An der Alm vorbei – über die Orchideenwiese „Rötmoos“ – beginnt der Weg allmählich anzusteigen. Die Lenkjöchlhütte am gleichnamigen Joch kommt ins Blickfeld. Rechts erstreckt sich der Gipfelaufbau und der Gletscher der Rötspitze.

 

An der Lenkjöchlhütte (2603 m) muss zwischen dem Rundweg A) oder dem Gipfel B) entschieden werden.

A) Die Markierung 12 leitet ins Windtal und führt über eine Rundwanderung zurück zum Ausgangspunkt.

 

Abstieg: Dieser folgt über die Gipfelflanke und dann weiter dem Gratrücken entlang. In der ersten Geländeverflachung leitet eine rot-weiß-rote Markierung, jedoch ohne Nummer direkt ins Windtal. Über mehrere Kuppen folgt man einer schön ausgeprägten Moränenkante. Auf 2300 m schließlich trifft man wieder auf Markierung 12, die von der Lenkjöchlhütte herabführt. Über das Windtal zurück erreicht man schließlich die Labesaualm (nicht bewirtschaftet) und der Almweg leitet hinunter nach Heilig Geist (Kapelle) zum Ausgangspunkt nach Kasern zurück.

Variante

B) Markierung 12A hingegen wird für die Gipfeltour genutzt. Zuerst folgt man den Wegweisern zum Umbaltörl. Über Block- und Moränengelände wird der Gletscher am Virglkees gestreift. Der Weg führt letztlich über einen Gratrücken (einige Meter mit Seilsicherung) in die Gipfelflanke bis zum Kreuz des Ahrnerkopfes (3050 m).

Startpunkt

Parkplatz in Kasern

Zielpunkt

Parkplatz in Kasern

Parken

Parkplatz in Kasern

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Durch das Pustertal bis Bruneck und weiter ins Ahrntal bis nach Prettau/Kasern; Parkplatz im Talschluss (1582 m).

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Bergwanderparadies Pustertal – Dolomiten

Tab für Bilder und Bewertungen

Zur Startseite