Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
zurück

8 Monte Ritort

Giudicarie
Zur Merkliste hinzufügen

Informationen zur Tour 8 Monte Ritort

Tour Hauptmerkmale

  • Dauer
    5:00 h
  • Strecke
    9.1km
  • Höhenmeter
    640 hm
  • Höhenmeter
    630 hm
  • Max. Höhe
    2396 m
Erzherzog Albrecht von Österreich, der sich in Arco eine Villa gebaut hatte, besuchte mehrmals Madonna di Campiglio und machte damit diesen Ort als einer der Ersten bekannt. Vorerst in den »vornehmen Kreisen« bekannt, hielt sich Kaiserin Sisi des Öfteren hier auf und im Juli 1894 besuchte auch Kaiser Franz Joseph den Ort. Mit diesen Besuchen schaffte es Madonna di Campiglio, in der Zeit der Monarchie zu den bekanntesten Luftkurorten der Region zu zählen. Dabei galten neben der hier herrschenden Ruhe die Lage, die vor kalten Nordwinden geschützt ist, die nebel- und staubfreie Luft und die auch im Sommer angenehm kühlen Temperaturen als besondere Vorzüge. Ursprung des Ortes ist ein Hospiz, welches sich bis in das 12. Jahrhundert zurückverfolgen lässt und 1796 als Pfründe dem Domkapitel in Trient zugeordnet wurde. 1868 kaufte Gianbattista Righi das Hospiz mitsamt allen dazugehörigen Wäldern und Wiesen und baute hier 1872 ein erstes Gasthaus, das »Stabilimento Alpino«. In diese Zeit fällt auch der Ausbau der Straße von Pinzolo herauf und damit war durch einen leichten Zugang der Grundstein zum aufblühenden Tourismus gelegt.

Wegbeschreibung

Kurz vor der Malga Ritort (1747 m) führt ein Waldweg nach Nordwesten in Richtung Lago Ritort (2055 m). Der Weg geht in einen Steig Nr. 278 über, wendet sich am Südufer des Sees nach links und zieht zum Passo della Falculotta (2411 m) hinauf. Vom Pass aus gelangt man über Steigspuren in östlicher Richtung zum Monte Ritort (2411 m) sowie in entgegengesetzter Richtung, durch einen großen Steinmann signalisiert, zum höchsten Punkt der Pala della Falculotta (2520 m). Für den Rückweg, auch als Rundweg, ohne die Gipfel zu besteigen, steigt man auf der Südseite des Passes ab und gelangt, weiter mit Markierung 278, zur Malga Valchestria (1888 m). Von hier nun, um den Südausläufer des Monte Ritort, Markierung 278 B, herum und bei einer Steigkreuzung nach rechts, Markierung 277 folgend, zum Ausgangspunkt zurück.

Startpunkt

Parkplatz bei der Malga Ritort

Zielpunkt

Parkplatz bei der Malga Ritort

Parken

Parkplatz bei der Malga Ritort oder im Juli und August gebührenpflichtiger Parkplatz in der Örtlichkeit Patascoss, aber Gratisverbindung zur Alm.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Zum Parkplatz bei der Malga Ritort; erreichbar über eine Straße, welche in der Nähe der nördlichen Ortseinfahrt von Madonna di Campiglio im spitzen Winkel an der nördlichen Seite von der Provinzstraße abzweigt; im Juli und August ist die Zufahrt ab der Örtlichkeit Patascoss gesperrt, dann hier gebührenpflichtiger Parkplatz, aber Gratisverbindung zur Alm.

Bewertung der Redaktion

  • Kondition

  • Technik

  • Erlebnis

  • Landschaft

Copyright

Die schönsten Wanderungen: Nördliches Trentino mit Brenta, Nonsberg, Fleimstal, Lagorai

Tab für Bilder und Bewertungen

Natur